Sie befinden sich hier: eisfair / Pack-Eis
News News News

Navigation

Content

Dateianzeige für xtables-geoipupdate-legacy (3.0.1)

usr/share/doc/xtables-geoipupdate-legacy/xtables-geoipupdate-legacy.txt
XTables GeoIPupdate legacy - Geolite2-Datenbanken Die Einleitung Um die freien GeoLite2-Datenbanken kostenlos herunter laden zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Weitere Details hierzu finden sich auf der Seite von [1]MaxMind. Die Zugriffsdaten werden im Paket geoipupdate verwaltet und müssen eingetragen sein. Das Menü im Setup-Programm Das Menü im Setup-Programm ist wie folgt aufgebaut: 4. Service administration x. GeoIP update service x. GeoIP Modules x. XTables GeoIP legacy databases 1. View documentation 2. Edit configuration 3. Update legacy databases manually 4. Advanced configuration file handling 0. Exit Änderung der Konfiguration Die Konfiguration wird über den Menüpunkt „Edit configuration“ geändert. Die Konfigurationsdatei In der Konfigurationsdatei, die über das Menü zugänglich ist, sind folgende Parameter vorhanden; wer sie von Hand editieren will findet sie unter /etc/config.d/xtables-geoipupdate-legacy Die Parameter START_XTABLES_GEOIPUPDATE_LEGACY Soll xtables-geoipupdate-legacy gestartet werden. Gültige Werte: yes, no Standardeinstellung: START_XTABLES_GEOIPUPDATE_LEGACY='no' XTABLES_GEOIPUPDATE_LEGACY_CRON_SCHEDULE (komplexe Definition): Legt fest, zu welchen Zeitpunkten dieser Cronjob ausgeführt werden soll. Die einzelnen Werte sind durch Leerzeichen voneinander getrennt. Das Format setzt sich wie folgt zusammen: Minute Stunde Tag_im_Monat Monat Wochentag Minute: Wert von 0 bis 59 Stunde: Wert von 0 bis 23 Tag_im_Monat: Wert von 1 bis 31 Monat: Wert von 1 bis 12 Wochentag: Wert von 0 bis 7, wobei 0 und 7 Sonntag sind Ein Cronjob wird nur ausgeführt, wenn alle Kriterien zutreffen (logisches UND); so wird ein Cronjob mit der Definition 23 12 1 * 1 nur um 12.23 Uhr eines jeden Monatsersten ausgeführt, der zugleich ein Montag ist. Einzelne Werte können mit Kommata getrennt gruppiert werden; sie werden dann wie ein logisches ODER betrachtet. Beispiel: 0,27 * * * * führt jeweils zur vollen Stunde und 27 Minuten danach einen Job aus; dieser Eintrag ist äquivalent zu den beiden folgenden (zusammen betrachtet): 0 * * * * und 27 * * * * Periodische Einträge können durch die Angabe einer Basis und des Intervalls angegeben werden. So wird 0 0/2 * * * immer zu jeder geraden vollen Stunde ausgeführt. Gültige Werte: m s T M W (25 23 * * *) Die Werte sollten nicht mit den Werten von geoipupdate identisch sein, sondern etwas abweichen um ein kollidieren der cron Jobs zu vermeiden. Standardeinstellung: XTABLES_GEOIPUPDATE_LEGACY_CRON_SCHEDULE='35 1 1 * *' __________________________________________________________________