Sie befinden sich hier: eisfair / Pack-Eis
News News News

Content

Dateianzeige für eisfax (2.8.4)

usr/share/doc/eisfax/eisfax.txt
EisFAX - FaxServer fuer eisfair Die Voraussetzungen Zur Bearbeitung der Konfiguration wird der Editor "ece" empfohlen. Start/Stop/Error-Meldungen werden nach Standard error ausgegeben. Ansehen lassen sich diese Meldungen mit 'grep EisFAX /var/log/messages' Die Hardware EisFAX arbeitet erfolgreich mit Modems der Klassen 1, 1.0, 2, 2.0, 2.1 zusammen. MODULE_N = '2' # number of modules to load MODULE_1 = '8250' # name of module to load Auch lassen sich mehr als die 4 Standard Schnittstellen ermoeglichen durch Angabe der Anzahl. Der Kernel unterstuetzt maximal 32 tty Devices. Hier als Beispiel fuer 8 ttyS[0-7] Devices. MODULE_1_OPTION = 'nr_uarts=8' # option(s) for module Bei Verwendung einer seriellen PCI Karte muss das entsprechende Modul ebenfalls in der base config angegeben werden. MODULE_2 = '8250_pci' MODULE_2_OPTION = Ebenfalls werden PCI Modems mit Conexant Chips HSF und HCF durch die entsprechenden Treiberpakete unterstuetzt Ueber die Schnittstelle 'capi4hylafax' gelingt auch die Anbindung von ISDN-Karten der Firma AVM. Ab der HylaFAX Version 0.3.0 ist die ISDN-Unterstuetzung eingebaut. Grundsaetzlich werden durch die Schnittstelle folgende Karten unterstuetzt: * eine FritzCard * bis zu 4 Fritz Card!PCI * bis zu vier B1-Karten (ab der Version 4 koennen die B1-Karten auf beiden Kanaelen gleichzeitig senden oder empfangen) * bis zu vier C2-Karten * bis zu vier C4-Karten Bei Einsatz von vier C4-Karten stehen somit insgesamt zweiunddreissig B-Kanaele zur Verfuegung, wobei auf einem Kanal mehrere MSNs lauschen koennen. Ab der EisFAX-Version 1.5.4 ist die gleichzeitige Verwendung von Analog- und ISDN-Modems moeglich. Auch koennen Analog- und ISDN-Modems gemischt in eine Gruppe eingebunden werden. Ab der EisFAX Version 1.11.2 ist der Empfang von Farb (Color) Faxen moeglich, erforderlich ist dafuer ein Modem der Klassen 1, 1.0. Ab der EisFAX Version 1.11.4 ist Farb (Color) Faxen voll unterstuetzt, d.h. senden und empfangen. Zum Senden ist ein FaxDrucker erforderlich der als Endung '-color' im Namen hat. z.B. 'eisfax-color'. Erforderlich ist dafuer ein Modem der Klasse 1, 1.0. Da ColorFaxe sehr gross sind und die Uebertragung dementsprechend auch laenger dauert, sollte nicht alles ueber diesen FaxDrucker geschickt werden. Farb (Color) Faxen wird auch ueber die Schnittstelle 'mail2fax' unterstuetzt. Ab der EisFAX Version 1.13.1 wird die Remote Capi der FRITZ!Box unterstuezt Ab der EisFAX Version 2.5.4 wird IAXmodem die Schnittstelle fuer Asterisk unterstuetzt. Die Software EisFAX benoetigt fuer den Betrieb weitere Pakete (die Versionsangabe ist die jeweilige Mindestvoraussetzung): * ghostscript 1.21.0 * libtiff 1.10.2 * libjpeg 1.8.1 * libpng 1.6.0 * perl 1.4.1 * sharutils Fuer verschiedene Funktionen werden noch zusaetzliche Pakete benoetigt. Diese werden jeweils, bei der Aktivierung einer Funktion, auf Vorhandensein geprueft und bei nicht Vorhandensein zur Nachinstallation angeboten. Sonst wird die entsprechende Funktion wieder auf 'no' zurueckgesetzt. * capi fuer ISDN * samba 1.24.0 fuer Windows-Klienten * mail 1.4.3 oder vmail 0.2.7 oder msmtp 0.7.0 * a2ps * libgif * lprng * html2ps * netpbm * jpeg2ps * libspandsp * iaxmodem Optional ist das Paket GhostPCL mit welchem das PCL-Druckerformat 'HP Printer Job Language' unterstuetzt wird. Aus PCL koennen keine Informationen extrahiert werden. * ghostpcl Optional ist das Ablegen der Faxe in einer Datenbank, unterstuetzt werden PostgreSQL und MySQL auf localhost oder remote. * postgresql * mysql Optional ist das Paket yudit mit welchem im mail2fax-Modus das Senden mit Unicode-kodierten E-Mails unterstuetzt wird. Eine Pruefung ist dafuer nicht im Paket enthalten. * yudit fuer Unicode (utf-8) E-Mails (mail2fax) Mail2fax Ab der EisFAX Version 1.3.0 wird ein mail2fax-Gateway mit dem 'mail' und dem 'vmail' Pakete unterstuetzt. Die Syntax ist wie folgt: faxg3/number@home.lan faxg3/[options/]number@home.lan Siehe auch weitergehende Informationen in den jeweiligen Mailpaketen. Es werden zur Zeit Anhaenge in den Formaten pdf, ps, tiff, tif, jpeg, jpg, gif, html, png, bmp unterstuetzt. Samba Als wichtigstes Paket ist Samba notwendig (nicht, wenn nur Linux- Klienten zum Einsatz kommen). Ab Version 1.19.6 bringt Samba alles Notwendige mit, um mit EisFAX zu arbeiten. Ab der Samba-Version 1.23.5 koennen auch verschiedene Faxdrucker fuer alle Klienten eingerichtet werden, die das Senden an ein Einzelnes oder an eine Gruppe von Modems/Devices ermoeglichen (ModemGroup). Samba prueft beim Speichern der Konfiguration, ob EisFAX installiert ist. In der Autokonfiguration erzeugt Samba automatisch eine Faxdruckerfreigabe mit Namen 'eisfax'. Beispiel: SAMBA_PRINTER_4_ACTIVE = yes SAMBA_PRINTER_4_NAME = eisfax SAMBA_PRINTER_4_TYPE = fax SAMBA_PRINTER_4_PDF_QUALITY = SAMBA_PRINTER_4_PDF_OWNERPASS = SAMBA_PRINTER_4_PDF_USERPASS = SAMBA_PRINTER_4_CAPNAME = SAMBA_PRINTER_4_COMMENT = eisfax on %h SAMBA_PRINTER_4_CLIENTDRIVER = yes SAMBA_PRINTER_4_BROWSE = yes SAMBA_PRINTER_4_USER = user1 user2 SAMBA_PRINTER_4_PUBLIC = yes Die Umwandlung der verschiedenen Druck-, Bild- und Faxformate erledigen Tools und Libraries. Die zum Betrieb notwendigen Pakete sind auf [1]Pack-Eis aufgelistet. EisFAX prueft, ob alle notwendigen Pakete installiert sind und zeigt gegebenenfalls eine Fehlermeldung an. Bei der Verwendung von ISDN Karten der Firma AVM ist das CAPI-Paket, fuer aktive Kontroller ab der Version 1.1.0, erforderlich. Faxversand Jedes zu sendende Fax wird in eine Warteschlange gestellt. Dort wartet es, bis es an der Reihe ist. Sollte der Faxversand fehlschlagen, wird es solange wiederholt, bis es klappt oder bis ein Zaehler einen Maximalwert erreicht hat. Ein Fax kann dabei an mehrere Empfaenger gesendet werden. So sind sogar Faxmailings kein Problem. Der Absender erhaelt auf Wunsch eine E-Mail, aus der hervorgeht was mit seinem Fax geschehen ist. Das Einstellen eines Faxes in die Warteschlange geschieht durch eine spezielle Druckerfreigabe in Samba. Jedes Windowsprogramm, welches in der Lage ist zu drucken, ist somit in der Lage, ein Fax zu versenden. Ab der HylaFAX-Version 0.0.6 und der Samba-Version 1.19.6 kann man die Faxnummer auch im Dokument selbst hinterlegen. Ab der HylaFAX Version 0.5.0 und der Samba Version 1.23.5 ist es nun moeglich verschiedene Faxdrucker einzurichten, die jeweils ein einzelnes Modem oder eine Gruppe ansprechen. Die Vorgehensweise bei der Einrichtung ist genau die Gleiche wie bei dem Standardfaxdrucker 'eisfax', es wird nur ein anderer Name verwendet. Der Name, der in der EisFAX-Konfiguration angegeben wurde, muss manuell in die Samba-Konfiguration uebernommen werden (analog dem 'eisfax'-Drucker). !!Da dieses noch sehr anspruchsvoll ist, gibt es einen Schalter in der Konfiguration 'EISFAX_PRINTFAX_VERSION' ueber welchen sich die printfax-Version steuern laesst!! Frank hat sich nochmal der Problematik mit dem Einbetten und Auslesen von Informationen direkt im Dokument angenommen und alles in ein C-Programm gepackt. !!! Achtung !!! Dies funktioniert nicht mit PCL! [...] Frank Meyer: Die Informationen werden nun nicht mehr per sed-Programm gescannt, sondern mit einem C-Programm. Dieses erkennt auch Faxnummern etc., wenn innerhalb des @@-Textes noch Postscript-Steueranweisungen eingestreut sind oder die Texte ueber mehrere Postscript-Zeilen verstreut werden, z.B. wegen der Proportionalschrift. [...] Bei vorhandener Faxnummer wird diese direkt benutzt und der Responder auf dem PC bleibt unbehelligt. So ist das Ganze weiterhin abwaertskompatibel. Hier die Formate: 1. Faxnummer: Moegliche Formate (Beispiele): @@# 01234-123456789@@ @@NMR 01234-123456789@@ @@NUMBER 01234-123456789@@ @@NUMMER 01234-123456789@@ 2. Zeitangabe: Moegliche Formate (Beispiele): @@TIME 21:00@@ @@ZEIT 21:00@@ 3. Empfaenger-Information, wird automatisch in den E-Mail-Betreff eingefuegt: @@INFO Fritz Mueller in Buxtehude@@ @@RECEIVER Fritz Mueller in Buxtehude@@ Die Formate (deutsch, englisch) sind jeweils als Alternative zu sehen. Ich habe mich dabei an die dokumentierten Tobit-Formate angelehnt. Dieser Teil wird bei Windows-Klienten vom Shell-Skript automatisch aus dem Dokument entfernt, sodass es _nicht_ mit ausgedruckt wird. Ein weiss-auf-weiss-Einaerben ist also nicht mehr notwendig. Bei Verwendung eines Linux-Klienten, z.B. in OpenOffice.org, wird die Faxnummer so eingebettet: @@# 12345678@@ Praktisch ist diese Vorgehensweise, wenn man direkt aus einer Applikation (Datenbank) faxt, welche die Faxnummer, etc. bereits kennt und sie entsprechend in das zu faxende Dokument einbetten kann. (Dies ist nun wohl obsolet, aber noch nicht ganz durchgetestet # # Damit die Faxnummer erkannt werden kann, muss man die # Druckeigenschaften # # 'Eigenschaften -> Allgemein -> Druckeinstellungen -> # Layout -> Erweitert -> Grafik -> TrueType-Schriftart' # # auf # # 'Durch Geraeteschriftart ersetzen' # # einstellen. Diese Einstellung kann Probleme mit speziellen Schriften # geben, die man gerne wiedererkennen moechte (corporate identity). # Falls man ueber moderne Versionen der Windows^TM -Betriebssysteme # verfuegt (XP, Win2003) (bei Win2K weiss ich das nicht), kann man dem # abhelfen, indem man den Treiber 'Apple Laserwriter 16/600 PS' # verwendet und in # # 'Eigenschaften -> Geraeteeinstellungen -> # Ersetzungstabelle fuer Schriftarten' # # lediglich die Schrift 'Courier New' durch 'Courier' ersetzen laesst # und alle anderen Schriftarten (insbesondere die corporate Schrift) # auf 'Nicht ersetzen' einstellt. ) Falls das Ergebnis nicht zufriedenstellend ausfaellt bleibt immer noch der Weg die Faxnummer(n) via Respond zu uebermitteln. Fehlt die Faxnummer im Dokument, oeffnet sich ein Fenster auf dem lokalen Klient-PC (respond.exe), welches zur Eingabe der Faxnummer(n) auffordert. EisFAX wandelt die Druckdaten um, fuehrt sie mit den Nummern zusammen und stellt das Fax als Auftrag in die Warteschlange. In der Konfiguration laesst sich einstellen, in welchem Format diese Seiten an den Absender zurueckgesandt werden sollen. Die gesendeten Faxe lassen sich * an den angemeldeten Benutzer in einem Format der Wahl 'pdf', 'tif', 'png' oder 'ps' zuruecksenden. * auf einem Drucker der Wahl lokal oder im LAN ausdrucken, mit oder ohne FaxTechInfo. * in einem Ordner der Wahl ablegen, als PDF mit FaxTechInfo. * in einer Datenbank ablegen (PostgreSQL oder MySQL) Faxempfang EisFAX lauscht an der Modemschnittstelle. Sobald das Modem ein 'ring' signalisiert, wird abgehoben. Nach dem Handshake wird das Fax empfangen. Die einzelnen Faxseiten werden zusammengefuehrt und als TIF-Datei gespeichert. In der Konfiguration laesst sich einstellen, in welchem Format diese Seiten an den Empfaenger uebermittelt werden sollen. Die empfangenen Faxe lassen sich * einzelnen Empfaenger MSN/Devices zuordnen. * in einem Format der Wahl 'pdf' 'tif' 'ps' 'png' versenden. * auf einem Drucker der Wahl lokal oder im LAN ausdrucken. * in einem Ordner der Wahl ablegen. * in einer Datenbank ablegen (PostgreSQL oder MySQL) Bei der Einstellung 'png' werden die empfangenen Faxe sofort im Webbrowser dargestellt. Das Menue im Setup-Programm Das Menue im Setup-Programm ist wie folgt aufgebaut: 1. View documentaion 2. Configuration handling 1. Edit configuration 2. List controller 3. Send test fax 4. Database user password handling (Optional) 0. Exit 3. Server handling 1. Show Status 2. Start EisFAX 3. Stop EisFAX 4. Show send Status 5. Show recv Status 6. Show done Status 7. Show log files 0. Exit 4. Advanced configuration file handling 0. Exit Die Menuepunkte duerften selbsterklaerend sein, da sie keinerlei weitere Eingaben erwarten. Deshalb wird auf deren Funktion nicht weiter eingegangen. Die Aenderung der Konfiguration Die Konfiguration kann ueber den Menuepunkt 'Edit configuration' geaendert werden. Ich empfehle fuer die Konfiguration den Editor "ece". Nachdem der Editor beendet wurde, wird abgefragt, ob die Konfiguration aktiviert werden soll. Wird dies bestaetigt, werden ueber ein Skript die Anpassungen umgehend wirksam gemacht. Es ist zu beachten, dass einige Programme eigenstaendig bei erneuter Aktivierung die Konfigurationsdatei neu einlesen, somit fuehrt eine Beantwortung dieser Abfrage mit 'Nein' nur zu einem kurzen Aufschub der Aktivierung. Die Konfigurationsdatei In der Konfigurationsdatei, die ueber das Menue zugaenglich ist, sind folgende Parameter vorhanden; wer sie von Hand editieren will, findet sie unter /etc/config.d/eisfax. Die Parameter Allgemeine Einstellungen START_EISFAX Fuer die Aktivierung des EisFAX-Servers muss diese Variable lediglich auf den Wert 'yes' gestellt werden. Die Einstellung 'no' schaltet den EisFAX-Server ab. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: START_EISFAX='yes' EISFAX_COUNTRY_CODE Hier wird die internationale Vorwahl des Standortes eingetragen. Gueltige Werte: internationale Vorwahl ohne fuehrende Null Standardeinstellung: EISFAX_COUNTRY_CODE='49' EISFAX_AREA_CODE Hier wird die Ortsvorwahl, in Deutschland ohne fuehrende Null, eingetragen. Gueltige Werte: Ortsvorwahl ohne fuehrende Null Standardeinstellung: EISFAX_AREA_CODE='40' EISFAX_LONG_DISTANCE_PREFIX Hier wird der Ortsvorwahlprefix eingetragen. Gueltige Werte: in Deutschland '0' Standardeinstellung: EISFAX_LONG_DISTANCE_PREFIX='0' EISFAX_INTERNATIONAL_PREFIX Hier wird der internationale Prefix eingetragen. Gueltige Werte: in Deutschland '00' Standardeinstellung: EISFAX_INTERNATIONAL_PREFIX='00' EISFAX_MAX_DIALS Hier wird eingestellt, wie oft versucht wird das Fax abzusetzen. Anzahl der Wahlversuche (0=Anwahl deaktiviert) Gueltige Werte: Zahl Standardeinstellung: EISFAX_MAX_DIALS='6' EISFAX_ADMIN_USER_FAX_PASSWD Hier wird das Passwort fuer den Fax-Admin-User 'fax' vergeben. Dieses hat nichts mit dem Passwort fuer den eisfair-User 'fax' zu tun. Dieses wird benoetigt um Auftraege aus der Sendewarteschlange zu loeschen. Siehe Faxe loeschen. Bei Verwendung des 'ECE' wird die Passwortfunktion verwendet. Gueltige Werte: jeder, aber ein Wert muss vergeben werden. Standardeinstellung: EISFAX_ADMIN_USER_FAX_PASSWD='' Windows-Klienten EISFAX_WINDOWS_CLIENT_USE Bei diesem Parameter werden fuer Windows-Klienten benoetigte Einstellungen gemacht. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_WINDOWS_CLIENT_USE='yes' EISFAX_RESPOND_USE Mit diesem Parameter wird die Verwendung des Windows Tools 'Respond' eingeschaltet. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_RESPOND_USE='yes' EISFAX_RESPOND_DEBUG Mit diesem Parameter wird die DEBUG-Funktion eingeschaltet. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_RESPOND_DEBUG='no' EISFAX_RESPOND_SND_MSG Mit diesem Parameter wird die 'net send'-Funktion eingeschaltet. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_RESPOND_SND_MSG='yes' EISFAX_RESPOND_SPECIAL_FOLDER Ueber diesen Parameter wird gesteuert, ob der Standardpfad '/public/eisfax' benutzt wird oder ein spezieller Pfad verwendet werden soll. Ohne '/eisfax/' am Ende. Gueltige Werte: no = Standard oder Absoluter Pfad Standardeinstellung: EISFAX_RESPOND_SPECIAL_FOLDER='no' EISFAX_PRINTFAX_VERSION Ueber diesen Schalter laesst sich die Printfax-Version umschalten. Die alte Version kann nur die Faxnummer extrahieren. = '1' Die neue Version kann etwas mehr. = '2' Wenn es Probleme beim Senden gibt, unbedingt auf '1' umstellen. Gueltige Werte: 1, 2 Standardeinstellung: EISFAX_PRINTFAX_VERSION='1' EISFAX_TERMINAL_SERVER Ueber diesen Parameter wir die Verwendung als Terminalserver eingeschaltet. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_TERMINAL_SERVER='no' EISFAX_TERMINAL_SERVER_IP Hier wird die IP-Adresse des Terminalservers eingetragen Gueltige Werte: IP-Adresse Standardeinstellung: EISFAX_TERMINAL_SERVER_IP='1' EISFAX_TERMINAL_CLIENT_N Anzahl der Klienten Gueltige Werte: Nummer Standardeinstellung: EISFAX_TERMINAL_CLIENT_N='1' EISFAX_TERMINAL_CLIENT_x_USER Name des Users Gueltige Werte: Username Standardeinstellung: EISFAX_CLIENT_x_USER='me' EISFAX_TERMINAL_CLIENT_x_ACTIVE User aktiv oder nicht. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_TERMINAL_CLIENT_x_ACTIVE='no' EISFAX_TERMINAL_CLIENT_x_PORT Hier wird der jeweilige Port eingetragen. Gueltige Werte: 5556, oder anderer Standardeinstellung: EISFAX_TERMINAL_CLIENT_x_PORT='5556' EISFAX_SPECIAL_USER_GROUP Ueber diesen Parameter wird die Zugehoerigkeit der Fax-User zur einer Gruppe eingestellt. Standardmaessig ist 'no' und als Standardgruppe 'fax' eingetragen. Da alle User in der gleichen Gruppe sein muessen, kann jede andere, bestehende, Gruppe hier auch eingetragen werden. Die User die ueber EISFAX_USER_BY_NAME_USE definiert sind, werden dieser Gruppe automatisch hinzugefuegt. 'add-user-to-additional-group' Gueltige Werte: no, Gruppe Standardeinstellung: EISFAX_SPECIAL_USER_GROUP='no' Mail2Fax Um zu verhindern, dass der Mail2Fax-Gateway als offenes Faxrelais genutzt werden kann ist dessen Verwendung standardmaessig an die ueber die Parameter SMTP_LOCAL_DOMAIN_.. definierten E-Mail-Domains gebunden. Soll der Faxversand auch aus anderen E-Mail-Domains zugelassen werden, so kann man diese Adressen bzw. Domains ueber die Parameter EISFAX_ALLOW_SENDER_ADDRESS_.. definieren. EISFAX_MAIL_TO_FAX_USE Ueber diesen Parameter wird die Benutzung des Mail2Fax-Gateways eingeschaltet. Die E-Mail-Adresse muss hierbei wie folgt aufgebaut werden (weitere Details sind im Mail-Paket zu finden): faxg3/number@home.lan faxg3/[option/]number@home.lan Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_MAIL_TO_FAX_USE='no' EISFAX_MAIL_TO_FAX_NOTIFY Ueber diesen Parameter wird das Versenden der Notify-E-Mail-Nachricht eingeschaltet. (Nur bei 'EISFAX_MAIL_TO_FAX_USE' yes) Zusaetzlich sind unter EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_USE die einzelnen Moeglichkeiten einzustellen. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_MAIL_TO_FAX_NOTIFY='no' EISFAX_MAIL_TO_FAX_COVER_USE Ueber diesen Parameter wird die Verwendung eines Deckblatts (Coverpage, Coversheet) ein- und ausgeschaltet. Bei Verwendung eines Cover koennen auch noch weitere Parameter mit uebergeben werden. Siehe 'Mail2Fax-Parameter' im Anhang. (Nur bei 'EISFAX_MAIL_TO_FAX_USE' yes) Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_MAIL_TO_FAX_COVER_USE='no' EISFAX_MAIL_TO_FAX_COVER_DEF_USE Ueber diesen Parameter wird festgelegt, ob ein Faxdeckblatt verwendet werden soll oder nicht und ob die Einstellung beim Faxversand ueberschrieben werden darf. (Nur bei 'EISFAX_MAIL_TO_FAX_COVER_USE' yes) Gueltige Werte: 1, 2, 3 oder 4 + 1 => yes Es soll ein Deckblatt verwendet werden und diese Einstellung kann pro Fax individuell ueberschrieben werden. + 2 => no Es soll 'kein' Deckblatt verwendet werden und diese Einstellung kann pro Fax individuell ueberschrieben werden. + 3 => yesfix Es soll ein Deckblatt verwendet werden und diese Einstellung kann nicht pro Fax individuell ueberschrieben werden. Der Administrator hat wie immer das letzte Wort. + 4 => nofix Es soll 'kein' Deckblatt verwendet werden und diese Einstellung kann nicht pro Fax individuell ueberschrieben werden. Der Administrator hat wie immer das letzte Wort. Standardeinstellung: EISFAX_MAIL_TO_FAX_COVER_DEF_USE='2' EISFAX_MAIL_TO_FAX_COVER_MOD_GRP_N Ueber diesen Parameter wird die Anzahl der Modemgruppen angegeben. (Nur bei 'EISFAX_MAIL_TO_FAX_COVER_USE' yes) Gueltige Werte: Zahl Standardeinstellung: EISFAX_MAIL_TO_FAX_COVER_MOD_GRP_N='1' EISFAX_MAIL_TO_FAX_COVER_MOD_GRP_x_NAME Hier wird der Name der Modemgruppe (EISFAX_XXX_x_FAX_PRINTER_NAME) eingetragen die ein Deckblatt benutzen soll. (Nur bei 'EISFAX_MAIL_TO_FAX_COVER_USE' yes) Gueltige Werte: Name der Modemgruppe Standardeinstellung: EISFAX_MAIL_TO_FAX_COVER_MOD_GRP_x_NAME='eisfax' EISFAX_MAIL_TO_FAX_COVER_MOD_GRP_x_ACTIVE Ueber diesen Parameter wird eingestellt, ob der Datensatz aktiv sein soll. (Nur bei 'EISFAX_MAIL_TO_FAX_COVER_USE' yes) Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_MAIL_TO_FAX_COVER_MOD_GRP_x_ACTIVE='no' EISFAX_MAIL_TO_FAX_COVER_MOD_GRP_x_USE Ueber diesen Parameter wird fuer eine Modemgruppe festgelegt, ob ein Faxdeckblatt verwendet werden soll oder nicht und ob die Einstellung beim Faxversand ueberschrieben werden darf. (Nur bei 'EISFAX_MAIL_TO_FAX_COVER_USE' yes) Gueltige Werte: 1, 2, 3 oder 4 + 1 => yes Es soll ein Deckblatt verwendet werden und diese Einstellung kann pro Fax individuell ueberschrieben werden. + 2 => no Es soll kein Deckblatt verwendet werden und diese Einstellung kann pro Fax individuell ueberschrieben werden. + 3 => yesfix Es soll ein Deckblatt verwendet werden und diese Einstellung kann nicht pro Fax individuell ueberschrieben werden. Der Administrator sagt was Sache ist. + 4 => nofix Es soll 'kein' Deckblatt verwendet werden und diese Einstellung kann nicht pro Fax individuell ueberschrieben werden. Der Administrator sagt was Sache ist. Standardeinstellung: EISFAX_MAIL_TO_FAX_COVER_MOD_GRP_x_USE='2' EISFAX_ALLOW_LOCAL_DOMAINS Ueber diesen Parameter wird die Benutzung der unter 'SMTP_LOCAL_DOMAIN' definierten Eintraege aus- und eingeschaltet. (Nur bei 'EISFAX_MAIL_TO_FAX_USE' yes) Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ALLOW_LOCAL_DOMAINS='yes' EISFAX_MAIL_DOMAIN Wenn der Haupt-Mailserver nicht auf der selben Maschine laeuft muss hier der Name der 'SMTP_QUALIFY_DOMAIN' des Haupt-Mailservers angegeben werden. (Nur bei 'EISFAX_MAIL_TO_FAX_USE' yes) Gueltige Werte: Domainname Standardeinstellung: EISFAX_MAIL_DOMAIN='' EISFAX_ALLOW_SENDER_ADDRESS_N Hier wird die Anzahl der Adressen bzw. Domains festgelegt, die den Mail2Fax-Gateway benutzen darf und welche nicht schon ueber SMTP_LOCAL_DOMAIN_.. definiert wurden. (Nur bei 'EISFAX_MAIL_TO_FAX_USE' yes) Gueltige Werte: Zahl Standardeinstellung: EISFAX_ALLOW_SENDER_ADDRESS_N='1' EISFAX_ALLOW_SENDER_ADDRESS_x_NAME Hier kann ein Name zur Orientierung eingetragen werden. EisFAX wertet diesen Parameter nicht aus. (Nur bei 'EISFAX_MAIL_TO_FAX_USE' yes) Gueltige Werte: alles Standardeinstellung: EISFAX_ALLOW_SENDER_ADDRESS_x_NAME='' EISFAX_ALLOW_SENDER_ADDRESS_x_ACTIVE Ueber diesen Parameter wird eingestellt, ob der Datensatz aktiv sein soll. (Nur bei 'EISFAX_MAIL_TO_FAX_USE' yes) Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ALLOW_SENDER_ADDRESS_x_ACTIVE='no' EISFAX_ALLOW_SENDER_ADDRESS_x_DOMAIN Hier wird eine E-Mail-Adresse bzw. -domain festgelegt, von der der Mail2Fax-Gateway benutzt werden darf und welche nicht schon ueber SMTP_LOCAL_DOMAIN_.. definiert wurde. Beispiel: user@home.lan *@home.lan (Nur bei 'EISFAX_MAIL_TO_FAX_USE' yes) Gueltige Werte: Domainname, E-Mail-Adresse Standardeinstellung: EISFAX_ALLOW_SENDER_ADDRESS_x_DOMAIN='' Datenbank EISFAX_DATABASE_USE Ueber diesen Parameter wird die Benutzung des Datenbank Servers eingeschaltet 'yes', 'no' schaltet sie ab Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_DATABASE_USE='no' EISFAX_DATABASE_SERVER Ueber diesen Parameter wird eingestellt, welche Datenbank benutzt werden soll. Wenn der Datenbank Server remote laeuft, muessen auf dem FaxServer Datenbank Dateien vorhanden sein. Erforderlich ist fuer PostgreSQL /usr/local/pgsql/bin/psql Diese kann/muss vom PostgreSQL Server kopiert werden, an die gleiche Stelle. fuer MySQL /usr/bin/mysql fuer MariaDB das mariadb-client Paket Gueltige Werte: pgsql, mysql Standardeinstellung: EISFAX_DATABASE_SERVER='pgsql' EISFAX_DATABASE_SEVER_ERROR_SND_TO E-mail Adresse vom Datenbank Server Admin. Gueltige Werte: E-mail Adresse Standardeinstellung: EISFAX_DATABASE_SEVER_ERROR_SND_TO='' EISFAX_DATABASE_HOST Hier wird der Hostname angegeben auf welchem der Datenbank Server laeuft. Gueltige Werte: localhost oder Hostname Standardeinstellung: EISFAX_DATABASE_HOST='localhost' EISFAX_DATABASE_SUPER_USER Dieser User kann Virtuell sein, fuer die FaxDatenbank mit allen Rechten. Gueltige Werte: name Standardeinstellung: EISFAX_DATABASE_SUPER_USER='' Analog EISFAX_ANALOG_USE Ueber diesen Parameter wird eingestellt, ob das/die Modem/s analog ist/sind. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_USE='no' EISFAX_ANALOG_NUMBER_PREFIX Der Waehlprefix wird vor jede Telefonnummer gestellt. Dies ist bei Nebenstellenanlagen wichtig, bei denen fuer den Aufbau einer externen Verbindung eine Ziffer vorgewaehlt werden muss. Gueltige Werte: Die von der Telefonanlage geforderten Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_NUMBER_PREFIX='' EISFAX_ANALOG_INTERN_NUM_LENGTH Ueber diesen Parameter wird gesteuert, ob fuer interne Faxe erst ab einer bestimmten Faxnummernlaenge, der Waehlprefix vorangestellt wird, z.B. Faxnummer intern '1234' = '4' Gueltige Werte: Zahl Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_INTERN_NUM_LENGTH='' EISFAX_ANALOG_N Bei diesen Parameter wird angegeben wie viele analoge Modems konfiguriert werden sollen. Gueltige Werte: Zahl Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_N='0' EISFAX_ANALOG_x_NAME An dieser Stelle kann eine Beschreibung hinterlegt werden, z.B. welches Modem oder irgend etwas anderes. EisFAX wertet diesen Parameter nicht aus. Gueltige Werte: alles Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_NAME='' EISFAX_ANALOG_x_ACTIVE Ueber diesen Parameter wird eingestellt, ob der Datensatz aktiv sein soll. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_ACTIVE'='no' EISFAX_ANALOG_x_DEVICE Ueber diese Parameter wird eingestellt an welchem Port das Modem angeschlossen ist. Gueltige Werte: die Standardports ttyS0, ttyS1, ttyS2, ttyS3 (oder die entsprechend eingerichteten). Fuer IAXmodem ttyIAXO...254. Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_DEVICE='ttyS0' EISFAX_ANALOG_x_MODEM_SPEZIAL Ueber diesen Parameter werden die speziellen Modemparameter zugaenglich gemacht. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_MODEM_SPEZIAL='no' EISFAX_ANALOG_x_DIAL_CMD Hier wird der Spezialwaehlstring eingetragen, z.B. fuer ein Modem hinter einer Telefonanlage 'ATX3DT%s'. Der %s-Platzhalter ist in jedem Fall beizubehalten. Gueltige Werte: AT??DT%s Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_DIAL_CMD='' EISFAX_ANALOG_x_JBIG_SUPPORT JBIG-KIT ist eine bessere Komprimierung bei Modems der Klasse 1. Sollte es zu Problemen mit empfangenen Faxen kommen, z.B. weil die PDF-Dateien nicht lesbar sind, muss diesen Wert auf 'no' gestellt werden. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_JBIG_SUPPORT='yes' EISFAX_ANALOG_x_COLOR_SUPPORT Wenn Faxe in Farbe (Color) gesendet und empfangen werden sollen, ist hier 'yes' die richtige Einstellung. Unterstuetzt werden Modem der Klasse 1, 1.0 Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_COLOR_SUPPORT='no' EISFAX_ANALOG_x_CONFIGURE_AUTO Ueber diesen Parameter wird eingestellt, ob das Modem automatisch konfiguriert werden soll oder ob die Konfiguration mit 'faxaddmodem' selber erfolgt. Diese Funktion ist fuer EisFAX-Experten gedacht, die damit ihr Modem individuell einstellen koennen/wollen. Bei einem Update ist es sinnvoll, diesen Parameter auf 'yes' zu setzen, nachdem vorher die alte Konfiguration gesichert wurde und hinterher vergleichen, welche Aenderungen eingefuegt/entfernt wurden. Gueltige Werte: yes, no, scratch yes = Die Konfiguration wird automatisch erstellt no = Die Konfiguration wird nicht veraendert scratch = Die Konfiguration wird geloescht und neu angelegt (von Hand) Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_CONFIGURE_AUTO='yes' EISFAX_ANALOG_x_ID Hier wird die Faxnummer fuer diese Schnittstelle angegeben (Nur bei EISFAX_ANALOG_x_CONFIGURE_AUTO='yes') Gueltige Werte: entsprechend dem Beispiel Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_ID='+49.40.12345678' EISFAX_ANALOG_x_SERVER_NAME Hier wird der Name des Faxservers eingetragen (Nur bei EISFAX_ANALOG_x_CONFIGURE_AUTO='yes') Gueltige Werte: jeder Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_SERVER_NAME='HylaFAX eis Server' EISFAX_ANALOG_x_FAX_HEADER Hier wird eingetragen, welche Informationen im Faxkopf stehen soll (Nur bei EISFAX_ANALOG_x_CONFIGURE_AUTO='yes') Gueltige Werte: jeder Die von EisFAX unterstuetzten Platzhalter lauten: %%d destination phone number %%i job identifier %%J user-specified job tag %%l LocalIdentfier or canonicalized FAXNumber %%m sender's electronic mail address %%n canonicalized FAXNumber %%p current page number of session %%P current page number of job %%s sender's name %%t total pages in session %%T total pages in job %%% ''%'' Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_FAX_HEADER=' von %%l %%n an %%d Seite %%P von %%T /' EISFAX_ANALOG_x_HEADER_DATE Hier wird eingetragen was im Datumsplatzhalter stehen soll (Nur bei EISFAX_ANALOG_x_CONFIGURE_AUTO='yes') Gueltige Werte: %F Equivalent to %Y-%m-%d (the ISO 8601 date format) %R The time in 24-hour notation (%H:%M). (SU) For a version including the seconds, see %T below %d Tag (01..31) %e Tag, rechtsbuendig ( 1..31) %j Tag des Jahres (001..366) %w Tag der Woche (0..6); 0=Sonntag %a Wochentag, abgekuerzt (Sun..Sat) %A Wochentag (Sunday..Saturday) %b Monat, abgekuerzt (Jan..Dec) %B Monat (January..December) %m Monat (01..12) %y Jahr, zweistellig (00..99) %Y Jahr (1970...) %U Kalenderwoche mit Sonntag als ersten Tag der Woche (00..53) %V Kalenderwoche mit Montag als ersten Tag der Woche (01..53) %W Kalenderwoche mit Montag als ersten Tag der Woche (00..53) %H Stunde (00..23) %I Stunde (01..12) %k Stunde ( 0..23) %l Stunde ( 1..12) %M Minute (00..59) %S Sekunden (00..60) %T Uhrzeit, 24-Stunden-Format (hh:mm:ss) %r Uhrzeit, 12-Stunden-Format (hh:mm:ss [AP]M) %p AM / PM %s Sekunden seit `00:00:00 1970-01-01 UTC' (a GNU extension) %c Datum und Uhrzeit (Sat Nov 04 12:02:33 EST 1989) %D Datum (mm/dd/yy) %x Datum (mm/dd/yy) %X Uhrzeit (xH:xM:xS) %z Zeitzone aus RFC-822 (-0500) (a non-standard extension) %Z Zeitzone %% Das Prozentzeichen unter Linux 'man strftime' Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_HEADER_DATE='%F %R' EISFAX_ANALOG_x_RINGS_BEFORE_ANSWER Hier wird eingetragen, wie lange das Modem wartet bevor es abhebt (Nur bei EISFAX_ANALOG_x_CONFIGURE_AUTO='yes') Gueltige Werte: Zahl Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_RINGS_BEFORE_ANSWER='1' EISFAX_ANALOG_x_SPEAKER_VOLUME Hier wird eingestellt, ob der Lautsprecher toenen soll (Nur bei EISFAX_ANALOG_x_CONFIGURE=_AUTO='yes') Gueltige Werte: off silent quiet almost inaudible low tolerable in privacy medium loud enough to hear in the next room high intolerable Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_SPEAKER_VOLUME='off' EISFAX_ANALOG_x_SND Ueber diesen Parameter wird der E-Mail-Versand der empfangenen Faxe eingeschaltet. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_SND='yes' EISFAX_ANALOG_x_SND_TO Hier wird eingestellt, an wen die empfangenen Faxe gesendet werden sollen. (Nur bei EISFAX_ANALOG_x_SND='yes') Gueltige Werte: jeder eisfair-User, jede gueltige E-Mail-Adresse Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_SND_TO='faxmaster' EISFAX_ANALOG_x_SND_TYPE Mit diesem Parameter wird eingestellt, in welchem Format die empfangenen Faxe zugestellt werden. (Nur bei EISFAX_ANALOG_x_SND='yes') Gueltige Werte: pdf, tif, ps, png Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_SND_TYPE='pdf' EISFAX_ANALOG_x_SND_PNG_WIDTH Mit diesem Parameter wird die Breite des PNG-Bildes eingestellt, damit es im Webbrowser, ohne in der Breite zu scrollen, betrachtet werden kann. Gueltige Werte: ganze Zahl, 600|800|1000 (ausprobieren) Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_SND_PNG_WIDTH='1000' EISFAX_ANALOG_x_PRN Ueber diesen Parameter wird das Drucken der empfangenen Faxe eingeschaltet. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_PRN='no' EISFAX_ANALOG_x_PRN_QUE Hier wird eingestellt auf welcher Druckerwarteschlange die empfangenen Faxe ausgegeben werden sollen. (Nur bei EISFAX_ANALOG_x_PRN='yes') Gueltige Werte: pr1, pr2, pr3, repr1 ... repr99, usbpr1 ... usbpr99 Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_PRN_QUE='pr1' EISFAX_ANALOG_x_PRN_GS Ueber diesen Parameter wird eingestellt, ob der verwendete Drucker ein Postscript-Drucker ist 'no' oder, wenn der verwendete Drucker nicht Postscript-faehig ist und ueber einen Ghostscript-Treiber konvertiert werden muss. (Nur bei EISFAX_ANALOG_x_PRN='yes') Gueltige Werte: no oder ein Druckertreiber aus der Liste alc1900 alc2000 alc4000 alc4100 alc8500 alc8600 alc9100 ap3250 appledmp atx23 atx24 atx38 bbox bit bitcmyk bitrgb bj10e bj10v bj10vh bj200 bjc600 bjc800 bjc880j bjccmyk bjccolor bjcgray bjcmono bmp16 bmp16m bmp256 bmp32b bmpa16 bmpa16m bmpa256 bmpa32b bmpamono bmpasep1 bmpasep8 bmpgray bmpmono bmpsep1 bmpsep8 ccr cdeskjet cdj1600 cdj500 cdj550 cdj670 cdj850 cdj880 cdj890 cdj970 cdjcolor cdjmono cfax cgm24 cgm8 cgmmono chp2200 cif cljet5 cljet5c cljet5pr coslw2p coslwxl cp50 cups declj250 deskjet devicen dfaxhigh dfaxlow dj505j djet500 djet500c dl2100 dnj650c epl2050 epl2050p epl2120 epl2500 epl2750 epl5800 epl5900 epl6100 epl6200 eps9high eps9mid epson epsonc epswrite escp escpage faxg3 faxg32d faxg4 fmlbp fmpr fs600 gdi hl1240 hl1250 hl7x0 hpdj1120c hpdj310 hpdj320 hpdj340 hpdj400 hpdj500 hpdj500c hpdj510 hpdj520 hpdj540 hpdj550c hpdj560c hpdj600 hpdj660c hpdj670c hpdj680c hpdj690c hpdj850c hpdj855c hpdj870c hpdj890c hpdjplus hpdjportable ibmpro ijs imagen inferno iwhi iwlo iwlq jetp3852 jj100 jpeg jpeggray la50 la70 la75 la75plus laserjet lbp310 lbp320 lbp8 lex2050 lex3200 lex5700 lex7000 lips2p lips3 lips4 lips4v lj250 lj3100sw lj4dith lj4dithp lj5gray lj5mono ljet2p ljet3 ljet3d ljet4 ljet4d ljet4pjl ljetplus ln03 lp1800 lp1900 lp2000 lp2200 lp2400 lp2500 lp2563 lp3000c lp7500 lp7700 lp7900 lp8000 lp8000c lp8100 lp8200c lp8300c lp8300f lp8400f lp8500c lp8600 lp8600f lp8700 lp8800c lp8900 lp9000b lp9000c lp9100 lp9200b lp9200c lp9300 lp9400 lp9500c lp9600 lp9600s lp9800c lps4500 lps6500 lq850 lx5000 lxm3200 lxm5700m m8510 mag16 mag256 md1xMono md2k md50Eco md50Mono md5k mgr4 mgr8 mgrgray2 mgrgray4 mgrgray8 mgrmono miff24 mj500c mj6000c mj700v2c mj8000c ml600 necp6 npdl nullpage oce9050 oki182 oki4w okiibm oprp opvp paintjet pam pbm pbmraw pcl3 pcx16 pcx24b pcx256 pcx2up pcxcmyk pcxgray pcxmono pdfwrite pgm pgmraw pgnm pgnmraw photoex picty180 pj pjetxl pjxl pjxl300 pkm pkmraw pksm pksmraw plan9bm png16 png16 png16m png16m png256 png256 pngalpha pngalpha pnggray pnggray pngmono pngmono pnm pnmraw ppm ppmraw pr1000 pr1000_4 pr150 pr201 psdcmyk psdrgb psgray psmono psrgb pswrite pxlcolor pxlmono r4081 rpdl samsunggdi sgirgb sj48 spotcmyk st800 stcolor sunhmono t4693d2 t4693d4 t4693d8 tek4696 tiff12nc tiff24nc tiffcrle tiffg3 tiffg32d tiffg4 tifflzw tiffpack uniprint xcf xes Welcher Treiber fuer den Drucker der richtige ist, erfahrt Ihr hier: [2]Ghostscript Treiber Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_PRN_GS='no' EISFAX_ANALOG_x_COPY Ueber diesen Parameter wird gesteuert, ob das empfangene Fax als xxx.pdf in einen Ordner kopiert werden soll. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_COPY='no' EISFAX_ANALOG_x_COPY_TO_PATH Ueber diesen Parameter wird angegeben, wohin das empfangene Fax kopiert werden soll. (/public/fax..) Ohne '/' am Ende. Sollte der Pfad nicht vorhanden sein, wird er im Dialog angelegt. (Nur bei EISFAX_ANALOG_x_COPY='yes') Gueltige Werte: jeder absolute Pfad Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_COPY_TO_PATH='' EISFAX_ANALOG_x_COPY_FOR_USER Ueber diesen Parameter wird angegeben, welcher User das Fax erhalten soll. (chown) Dadurch wird derjenige dann Besitzer des Faxes. $user:users (Nur bei EISFAX_ANALOG_x_COPY='yes') Gueltige Werte: jeder Username Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_COPY_FOR_USER='' EISFAX_ANALOG_x_COPY_FILEMOD Ueber diesen Parameter wird angegeben, welche Zugriffsrechte die kopierte Faxdatei erhalten soll. (chmod) (Nur bei EISFAX_ANALOG_x_COPY='yes') Gueltige Werte: 600, 660, 666, 640, 644 Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_COPY_FILEMOD='' EISFAX_ANALOG_x_DB Ueber diesen Parameter wird angegeben, ob die empfangenen Faxe in der Datenbank abgelegt werden sollen. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_DB='no' EISFAX_ANALOG_x_DB_USER Bei diesem Parameter wird der User Name eingetragen, der diese Faxe in der Datenbank ansehen darf/soll. (Nur bei EISFAX_ANALOG_x_DB='yes') Gueltige Werte: Name Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_DB_USER='' EISFAX_ANALOG_x_IAXMODEM Bei diesem Parameter wird angegeben ob IAXmodem benutzt werden soll Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_IAXMODEM='no' EISFAX_ANALOG_x_IAXMODEM_NAME Bei diesem Paramter wird der Name angegeben der auch bei Asterisk verwendet werden soll. Gueltige Werte: Name der Konfigdatei Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_IAXMODEM_NAME='iaxmodem0' EISFAX_ANALOG_x_IAXMODEM_PORT Bei diesem Parameter wird der Port fuer IAXmodem angegeben. Fuer jedes IAXmodem muss der Port eindeutig sein. Gueltige Werte: default 4570 Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_IAXMODEM_PORT='4570' EISFAX_ANALOG_x_IAXMODEM_SERVER Bei diesem Parameter wird der Server angegeben auf dem Asterisk laeuft. Gueltige Werte: default 127.0.0.1 Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_IAXMODEM_SERVER='127.0.0.1' EISFAX_ANALOG_x_IAXMODEM_PASSWD Bei diesem Paramter wird das Password fuer secret hinterlegt. Gueltige Werte: User Name Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_IAXMODEM_PASSWD='geheim' EISFAX_ANALOG_x_IAXMODEM_CODEC Bei diesem Parameter wird der codec angegeben. Gueltige Werte: default alaw Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_IAXMODEM_CODEC='alaw' EISFAX_ANALOG_x_FAX_PRINTER_N Bei diesen Parameter wird angegeben, wie viele Modemeintraege konfiguriert werden sollen. Gueltige Werte: Zahl Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_FAX_PRINTER_N='1' EISFAX_ANALOG_x_FAX_PRINTER_y_NAME Hier wird der Name festgelegt, mit dem dieses Modem/Device spaeter als Drucker eingerichtet wird. Durch die Vergabe des selben Namens fuer mehrere Modems, werden diese in eine Gruppe eingebunden. 'no' wenn das Modem nur Empfangen soll. Wenn das Modem farbig Faxen soll, muss die Endung '-color' sein. Gueltige Werte: jeder (-color) Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_FAX_PRINTER_y_NAME='eisfax' EISFAX_ANALOG_x_FAX_PRINTER_y_ACTIVE Ueber diesen Parameter wird eingestellt, ob der Datensatz aktiv sein soll. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_FAX_PRINTER_y_ACTIVE'='no' EISFAX_ANALOG_x_FAX_PRINTER_y_IDENTIFIER Hier erfolgt die Angabe des Namens dieses Faxmodems Gueltige Werte: jeder Standardeinstellung: EISFAX_ANALOG_x_FAX_PRINTER_y_IDENTIFIER='Fax-Station' ISDN EISFAX_ISDN_USE Ueber diesen Parameter wird eingestellt, ob eine ISDN-Karte verbaut ist. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_USE='no' EISFAX_ISDN_LOGLEVEL Hier wird die ISDN-Logstufe eingestellt. Gueltige Werte: 0 - 4 Standard Einstellung: EISFAX_ISDN_LOGLEVEL='0' EISFAX_ISDN_N Bei diesen Parameter wird angegeben, wie viele Kontroller konfiguriert werden sollen. Gueltige Werte: Zahl Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_N='0' EISFAX_ISDN_x_NAME An dieser Stelle kann eine Beschreibung hinterlegt werden, z.B. welche ISDN-Karte oder irgend etwas anderes. EisFAX wertet diesen Parameter nicht aus. Gueltige Werte: alles Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_NAME='' EISFAX_ISDN_x_ACTIVE Ueber diesen Parameter wird eingestellt, ob der Datensatz aktiv sein soll. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_ACTIVE'='no' EISFAX_ISDN_x_USE_CONTR Hier wird die Nummer des Kontroller eingetragen. Sie wird ueber das Menue 'List Controller' angezeigt. Gueltige Werte: Zahl Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_USE_CONTR='1' EISFAX_ISDN_x_SET_N Bei diesem Parameter wird angegeben, wie viele Sets konfiguriert werden sollen. Gueltige Werte: Zahl Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_N='1' EISFAX_ISDN_x_SET_x_NAME An dieser Stelle kann eine Beschreibung hinterlegt werden, z.B. welcher Faxkopf oder irgend etwas anderes. EisFAX wertet diesen Parameter nicht aus. Gueltige Werte: alles Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_NAME='' EISFAX_ISDN_x_SET_x_ACTIVE Ueber diesen Parameter wird eingestellt, ob der Datensatz aktiv sein soll. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_ACTIVE='no' EISFAX_ISDN_x_SET_x_FAX_PRINTER_NAME Hier wird der Name festgelegt mit dem dieses Modem/Device spaeter als Drucker eingerichtet wird. Durch die Vergabe des selben Namens, fuer mehrere Modems/Devices, werden diese in eine Gruppe gebunden. Gueltige Werte: jeder Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_FAX_PRINTER_NAME='eisfax' EISFAX_ISDN_x_SET_x_ID Hier wird die Faxnummer fuer diese Schnittstelle angegeben. Gueltige Werte: entsprechend dem Beispiel Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_ID='+49.40.12345678' EISFAX_ISDN_x_SET_x_LOCAL_IDENTIFIER Hier erfolgt die Angabe des Namens dieses ISDN-Ports. (Nicht mehr als 32 Zeichen). Gueltige Werte: jeder Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_LOCAL_IDENTIFIER='Faxstation' EISFAX_ISDN_x_SET_x_MAX_CONCURRENT_RECVS Hier wird eingestellt, wie viele Rufe gleichzeitig angenommen werden sollen. Bei Einstellung '0' send only: Gueltige Werte: 0 = keiner, 1 = einer, 2 = zwei Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_MAX_CONCURRENT_RECVS='1' EISFAX_ISDN_x_SET_x_SUPPRESS_MSN CLIR (Rufnummernunterdrueckung) kann ueber 'SuppressMSN' und den Wert (no) abgeschaltet oder mit dem Wert (yes) erneut angeschaltet werden. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_SUPPRESS_MSN='no' EISFAX_ISDN_x_SET_x_USE_ISDN_FAXSERVICE Bei der Einstellung 'yes' wird ein ausgehender Ruf mit der ISDN-FAX-G3-Dienstekennung aufgebaut. Bei 'no' wird eine 3.1kHz Audioverbindung hergestellt. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_USE_ISDN_FAXSERVICE='yes' EISFAX_ISDN_x_SET_x_ACCEPT_SPEECH Bei der Einstellung 'yes' wird auch die Dienstekennung Sprache angenommen. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_ACCEPT_SPEECH='no' EISFAX_ISDN_x_SET_x_ACCEPT_GLOBAL_CALL Bei der Einstellung 'yes' werden auch Faxanrufe ohne Zielrufnummer (ohne MSN) angenommen. Notwendig hinter einigen Telefonanlagen, die keine Zielrufnummer senden. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_ACCEPT_GLOBAL_CALL='no' EISFAX_ISDN_x_SET_x_NUMBER_PREFIX Der Waehlprefix wird vor jede Telefonnummer gestellt. Dies ist bei Nebenstellenanlagen wichtig, bei denen fuer den Aufbau einer externen Verbindung eine Ziffer vorgewaehlt werden muss. Gueltige Werte: Die von der Telefonanlage geforderten Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_NUMBER_PREFIX='' EISFAX_ISDN_x_SET_x_SND_MSN Diese MSN ist die MSN, die fuer ausgehende Faxe benutzt wird. Gueltige Werte: MSN Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_SND_MSN='34' EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_N Hier wird die Anzahl der MSN eingetragen, die auf diesem Set konfiguriert werden sollen. Gueltige Werte: Zahl Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_N='1' EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_NAME An dieser Stelle kann eine Beschreibung hinterlegt werden, z.B. welche Nummer dies ist oder irgend etwas anderes. EisFAX wertet diesen Parameter nicht aus. Gueltige Werte: alles Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_NAME='' EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_ACTIVE Ueber diesen Parameter wird eingestellt, ob der Datensatz aktiv sein soll. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_ACTIVE='no' EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_NUMBER Hier wird die MSN angegeben, fuer die ein Ruf angenommen werden soll. Ist die Liste leer, werden alle Rufe auf ISDN-FAX-G3, 3,1kHz Audio und eventuell 'Sprache' angenommen. Hinter einer Telefonanlage muss die interne Nebenstellennummer eingetragen werden. Gueltige Werte: MSN Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_NUMBER='24' EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_SND Ueber diesen Parameter wird der E-Mail-Versand der eingegangenen Faxe eingeschaltet. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_SND ='yes' EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_SND_TO Hier wird eingestellt, an wen die eingegangenen Faxe gesendet werden sollen. (Nur bei EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_SND='yes') Gueltige Werte: jeder eisfair-User, jede gueltige E-Mail-Adresse Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_SND_TO='faxmaster' EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_SND_TYPE Mit diesem Parameter wird eingestellt, in welchem Format die empfangenen Faxe zugestellt werden sollen. (Nur bei EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_SND='yes') Gueltige Werte: pdf, tif, ps, png Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_SND_TYPE='pdf' EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_SND_PNG_WIDTH Mit diesem Parameter wird die Breite des PNG-Bildes eingestellt, damit es im Webbrowser, ohne in der Breite zu scrollen, betrachtet werden kann. Gueltige Werte: ganze Zahl, 600|800|1000 (ausprobieren) Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_SND_PNG_WIDTH='1000' EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_PRN Ueber diesen Parameter wird das Drucken der eingegangenen Faxe eingeschaltet. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_PRN='no' EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_PRN_QUE Hier wird eingestellt, in welcher Druckerwarteschlange die empfangenen Faxe ausgegeben werden sollen. (Nur bei EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_PRN='yes' Gueltige Werte: pr1, pr2, pr3, repr1 ... repr99, usbpr1 ... usbpr99 Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_PRN_QUE ='pr1' EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_PRN_GS Ueber diesen Parameter wird eingestellt, ob der verwendete Drucker ein Postscript-Drucker ist ('no') oder, wenn der verwendete Drucker nicht Postscript-faehig ist und ueber einen Ghostscript-Treiber konvertiert werden muss. (Nur bei EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_PRN='yes') Gueltige Werte: no oder ein Druckertreiber aus der Liste alc2000 alc4000 alc8500 alc8600 ap3250 appledmp atx23 atx24 atx38 bbox bff bit bitcmyk bitrgb bj10e bj10v bj10vh bj200 bjc600 bjc800 bjc880j bjccmyk bjccolor bjcgray bjcmono bmp16 bmp16m bmp256 bmp32b bmpa16 bmpa16m bmpa256 bmpa32b bmpamono bmpasep1 bmpasep8 bmpgray bmpmono bmpsep1 bmpsep8 ccr cdeskjet cdj1600 cdj500 cdj550 cdj670 cdj850 cdj880 cdj890 cdj970 cdjcolor cdjmono cfax cgm24 cgm8 cgmmono chp2200 cif cljet5 cljet5c cljet5pr coslw2p coslwxl cp50 cups declj250 deskjet dfaxhigh dfaxlow dj505j djet500 djet500c djet820c dl2100 dnj650c epl2050 epl2050p epl2120 epl5800 epl5900 epl6100 eps9high eps9mid epson epsonc epswrite escp escpage escpc faxg3 faxg32d faxg4 fmlbp fmpr fs600 gdi hl1240 hl1250 hl7x0 hpdj1120c hpdj310 hpdj320 hpdj340 hpdj400 hpdj500 hpdj500c hpdj510 hpdj520 hpdj540 hpdj550c hpdj560c hpdj600 hpdj660c hpdj670c hpdj680c hpdj690c hpdj850c hpdj855c hpdj870c hpdj890c hpdjplus hpdjportable ibmpro ijs imagen inferno iwhi iwlo iwlq jetp3852 jj100 jpeg jpeggray la50 la70 la75 la75plus laserjet lbp310 lbp320 lbp8 lex2050 lex3200 lex5700 lex7000 lips2p lips3 lips4 lips4v lj250 lj3100sw lj4dith lj4dithp lj5gray lj5mono ljet2p ljet3 ljet3d ljet4 ljet4d ljet4pjl ljetplus ln03 lp1800 lp1900 lp2000 lp2200 lp2563 lp3000c lp7700 lp8000 lp8000c lp8100 lp8200c lp8300c lp8300f lp8400f lp8500c lp8600 lp8600f lp8700 lp8800c lp8900 lp9300 lp9400 lp9600 lp9600s lq850 lx5000 lxm3200 lxm5700m m8510 mag16 mag256 md1xMono md2k md50Eco md50Mono md5k mgr4 mgr8 mgrgray2 mgrgray4 mgrgray8 mgrmono miff24 mj500c mj6000c mj700v2c mj8000c ml600 necp6 npdl nullpage oce9050 oki182 oki4w okiibm paintjet pbm pbmraw pcl3 pcx16 pcx24b pcx256 pcx2up pcxcmyk pcxgray pcxmono pdfwrite pgm pgmraw pgnm pgnmraw photoex picty180 pj pjetxl pjxl pjxl300 pkm pkmraw pksm pksmraw plan9bm png16 png16m png256 pngalpha pnggray pngmono pnm pnmraw ppm ppmraw pr1000 pr1000_4 pr150 pr201 psgray psmono psrgb pswrite pxlcolor pxlmono r4081 rpdl samsunggdi sgirgb sj48 st800 stcolor stp sunhmono sxlcrt t4693d2 t4693d4 t4693d8 tek4696 tiff12nc tiff24nc tiffcrle tiffg3 tiffg32d tiffg4 tifflzw tiffpack uniprint xes Welcher Treiber fuer den Drucker der richtige ist, erfahrt Ihr hier: [3]Ghostscript Treiber Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_PRN_GS='no' EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_COPY Ueber diesen Parameter wird gesteuert, ob das eingegangene Fax als xxx.pdf in einen Ordner kopiert werden soll. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_COPY ='no' EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_COPY_TO_PATH Ueber diesen Parameter wird angegeben, wohin das eingegangene Fax kopiert werden soll. (/public/fax..) Ohne '/' am Ende. Sollte der Pfad nicht vorhanden sein, wird er im Dialog angelegt. (Nur bei EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_COPY='yes') Gueltige Werte: jeder absolute Pfad Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_COPY_TO_PATH='' EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_COPY_FOR_USER Ueber diesen Parameter wird angegeben, welcher User das Fax erhalten soll. (chown) Dadurch wird derjenige dann Besitzer des Faxes. $user:users (Nur bei EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_COPY='yes') Gueltige Werte: jeder Username Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_COPY_FOR_USER='' EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_COPY_FILEMOD Ueber diesen Parameter wird angegeben welche Zugriffsrechte die kopierte Faxdatei erhalten soll. (chmod) (Nur bei EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_COPY='yes' Gueltige Werte: 600, 660, 666, 640, 644 Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_COPY_FILEMOD='' EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_DB Ueber diesen Parameter wird angegeben, ob die empfangenen Faxe in der Datenbank abgelegt werden sollen. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_DB='no' EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_DB_USER Bei diesem Parameter Wird der User Name eingetragen, der diese Faxe in der Datenbank ansehen darf/soll. (Nur bei EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_DB='yes') Gueltige Werte: User Name Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_x_SET_x_RCV_MSN_x_DB_USER='' EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_SND Ueber diesen Parameter wird der E-Mail-Versand der empfangenen Faxe eingeschaltet, die nicht einer MSN zugeordnet werden koennen. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_SND='yes' EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_SND_TO Hier wird eingestellt, an wen die empfangenen Faxe gesendet werden sollen, die nicht einer MSN zugeordnet werden koennen. (Nur bei EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_SND='yes') Gueltige Werte: jeder eisfair-User, jede gueltige E-Mail-Adresse Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_SND_TO='faxmaster' EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_SND_TYPE Mit diesem Parameter wird eingestellt, in welchem Format die empfangenen Faxe zugestellt werden, die nicht einer MSN zugeordnet werden koennen. (Nur bei EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_SND='yes') Gueltige Werte: pdf, tif, ps, png Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_SND_TYPE='pdf' EISFAX_ISDN_INDEFINALE_RCV_SND_PNG_WIDTH Mit diesem Parameter wird die Breite des PNG-Bildes eingestellt, damit es im Webbrowser, ohne in der Breite zu scrollen, betrachtet werden kann. Gueltige Werte: ganze Zahl, 600|800|1000 (ausprobieren) Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_INDEFINALE_RCV_SND_PNG_WIDTH='1000' EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_PRN Ueber diesen Parameter wird das Drucken der empfangenen Faxe eingeschaltet, die nicht einer MSN zugeordnet werden koennen. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_PRN='no' EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_PRN_QUE Hier wird eingestellt, in welche Druckerwarteschlange die empfangenen Faxe ausgegeben werden sollen, die nicht einer MSN zugeordnet werden koennen. (Nur bei EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_PRN='yes' Gueltige Werte: pr1, pr2, pr3, repr1 ... repr99, usbpr1 ... usbpr99 Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_PRN_QUE ='pr1' EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_PRN_GS Ueber diesen Parameter wird eingestellt, ob der verwendete Drucker ein Postscript-Drucker ist ('no') oder, wenn der verwendete Drucker nicht Postscript-faehig ist und ueber einen Ghostscript-Treiber konvertiert werden muss. Nur bei nicht einer MSN zuordbaren Faxen. (Nur bei EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_PRN='yes') Gueltige Werte: yes, no alc2000 alc4000 alc8500 alc8600 ap3250 appledmp atx23 atx24 atx38 bbox bff bit bitcmyk bitrgb bj10e bj10v bj10vh bj200 bjc600 bjc800 bjc880j bjccmyk bjccolor bjcgray bjcmono bmp16 bmp16m bmp256 bmp32b bmpa16 bmpa16m bmpa256 bmpa32b bmpamono bmpasep1 bmpasep8 bmpgray bmpmono bmpsep1 bmpsep8 ccr cdeskjet cdj1600 cdj500 cdj550 cdj670 cdj850 cdj880 cdj890 cdj970 cdjcolor cdjmono cfax cgm24 cgm8 cgmmono chp2200 cif cljet5 cljet5c cljet5pr coslw2p coslwxl cp50 cups declj250 deskjet dfaxhigh dfaxlow dj505j djet500 djet500c djet820c dl2100 dnj650c epl2050 epl2050p epl2120 epl5800 epl5900 epl6100 eps9high eps9mid epson epsonc epswrite escp escpage escpc faxg3 faxg32d faxg4 fmlbp fmpr fs600 gdi hl1240 hl1250 hl7x0 hpdj1120c hpdj310 hpdj320 hpdj340 hpdj400 hpdj500 hpdj500c hpdj510 hpdj520 hpdj540 hpdj550c hpdj560c hpdj600 hpdj660c hpdj670c hpdj680c hpdj690c hpdj850c hpdj855c hpdj870c hpdj890c hpdjplus hpdjportable ibmpro ijs imagen inferno iwhi iwlo iwlq jetp3852 jj100 jpeg jpeggray la50 la70 la75 la75plus laserjet lbp310 lbp320 lbp8 lex2050 lex3200 lex5700 lex7000 lips2p lips3 lips4 lips4v lj250 lj3100sw lj4dith lj4dithp lj5gray lj5mono ljet2p ljet3 ljet3d ljet4 ljet4d ljet4pjl ljetplus ln03 lp1800 lp1900 lp2000 lp2200 lp2563 lp3000c lp7700 lp8000 lp8000c lp8100 lp8200c lp8300c lp8300f lp8400f lp8500c lp8600 lp8600f lp8700 lp8800c lp8900 lp9300 lp9400 lp9600 lp9600s lq850 lx5000 lxm3200 lxm5700m m8510 mag16 mag256 md1xMono md2k md50Eco md50Mono md5k mgr4 mgr8 mgrgray2 mgrgray4 mgrgray8 mgrmono miff24 mj500c mj6000c mj700v2c mj8000c ml600 necp6 npdl nullpage oce9050 oki182 oki4w okiibm paintjet pbm pbmraw pcl3 pcx16 pcx24b pcx256 pcx2up pcxcmyk pcxgray pcxmono pdfwrite pgm pgmraw pgnm pgnmraw photoex picty180 pj pjetxl pjxl pjxl300 pkm pkmraw pksm pksmraw plan9bm png16 png16m png256 pngalpha pnggray pngmono pnm pnmraw ppm ppmraw pr1000 pr1000_4 pr150 pr201 psgray psmono psrgb pswrite pxlcolor pxlmono r4081 rpdl samsunggdi sgirgb sj48 st800 stcolor stp sunhmono sxlcrt t4693d2 t4693d4 t4693d8 tek4696 tiff12nc tiff24nc tiffcrle tiffg3 tiffg32d tiffg4 tifflzw tiffpack uniprint xes Welcher Treiber fuer den Drucker der richtige ist, erfahrt Ihr hier: [4]Ghostscript Treiber Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_PRN_GS='no' EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_COPY Ueber diesen Parameter wird gesteuert, ob das eingegangene Fax als xxx.pdf in einen Ordner kopiert werden soll. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_COPY ='no' EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_COPY_TO_PATH Ueber diesen Parameter wird angegeben, wohin das empfangene Fax kopiert werden soll. (/public/fax..) Ohne '/' am Ende. Sollte der Pfad nicht vorhanden sein, wird er im Dialog angelegt. (Nur bei EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_COPY='yes') Gueltige Werte: jeder absolute Pfad Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_COPY_TO_PATH='' EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_COPY_FOR_USER Ueber diesen Parameter wird angegeben, welcher User das Fax erhalten soll. (chown) Dadurch wird derjenige dann Besitzer des Faxes. $user:users (Nur bei EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_COPY='yes') Gueltige Werte: jeder Username Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_COPY_FOR_USER='' EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_COPY_FILEMOD Ueber diesen Parameter wird angegeben, welche Zugriffsrechte die kopierte Faxdatei erhalten soll. (chmod) (Nur bei EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_COPY='yes') Gueltige Werte: 600, 660, 666, 640, 644 Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_COPY_FILEMOD='' EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_DB Ueber diesen Parameter wird angegeben, ob die empfangenen Faxe in der Datenbank abgelegt werden sollen. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_DB='no' EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_DB_USER Bei diesem Parameter wird der User Name eingetragen, der diese Faxe in der Datenbank ansehen darf/soll. (Nur bei EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_DB='yes') Gueltige Werte: User Name Standardeinstellung: EISFAX_ISDN_INDEFINABLE_RCV_DB_USER='' FRITZ!Box EISFAX_FRITZBOX_USE Ueber diesen Parameter wird eingestellt, ob eine FRITZ!Box benutzt wird. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_USE='no' EISFAX_FRITZBOX_LOGLEVEL Hier wird die FRITZ!Box-Logstufe eingestellt. Gueltige Werte: 0 - 5 Standard Einstellung: EISFAX_FRITZBOX_LOGLEVEL='0' EISFAX_FRITZBOX_NAME An dieser Stelle kann eine Beschreibung hinterlegt werden, z.B. welche FRITZ!Box oder irgend etwas anderes. EisFAX wertet diesen Parameter nicht aus. Gueltige Werte: alles Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_NAME='' EISFAX_FRITZBOX_CONTR_TYPE Hier wird der Type des Kontrollers der FRITZ!Box eingetragen. Gueltige Werte: ISDN oder Analog Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_CONTR_TYPE='ISDN' EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_N Bei diesen Parameter wird angegeben, auf wie vielen Nummern gelauscht werden sollen. Gueltige Werte: Zahl Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_N='1' EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_NAME An dieser Stelle kann eine Beschreibung hinterlegt werden, z.B. welcher Faxkopf oder irgend etwas anderes. EisFAX wertet diesen Parameter nicht aus. Gueltige Werte: alles Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_NAME='' EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_ACTIVE Ueber diesen Parameter wird eingestellt, ob der Datensatz aktiv sein soll. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_ACTIVE'='no' EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_NUMBER Diese MSN ist die MSN, die fuer eingehende Faxe benutzt wird. Gueltige Werte: MSN Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_RCV_NSN_x_NUMBER='41' EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_SND Ueber diesen Parameter wird der E-Mail-Versand der empfangenen Faxe eingeschaltet Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_SND='yes' EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_SND_TO Hier wird eingestellt, an wen die empfangenen Faxe gesendet werden sollen. (Nur bei EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_SND='yes') Gueltige Werte: jeder eisfair-User, jede gueltige E-Mail-Adresse Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_SND_TO='faxmaster' EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_SND_TYPE Mit diesem Parameter wird eingestellt, in welchem Format die empfangenen Faxe zugestellt werden. (Nur bei EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_SND='yes') Gueltige Werte: pdf, tif, ps, png Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_SND_TYPE='pdf' EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_SND_PNG_WIDTH Mit diesem Parameter wird die Breite des PNG-Bildes eingestellt, damit es im Webbrowser, ohne in der Breite zu scrollen, betrachtet werden kann. Gueltige Werte: ganze Zahl, 600|800|1000 (ausprobieren) Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_SND_PNG_WIDTH='1000' EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_PRN Ueber diesen Parameter wird das Drucken der empfangenen Faxe eingeschaltet. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_PRN='no' EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_PRN_QUE Hier wird eingestellt, in welche Druckerwarteschlange die empfangenen Faxe ausgegeben werden sollen koennen. (Nur bei EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_PRN='yes' Gueltige Werte: pr1, pr2, pr3, repr1 ... repr99, usbpr1 ... usbpr99 Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_PRN_QUE ='pr1' EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_PRN_GS Ueber diesen Parameter wird eingestellt, ob der verwendete Drucker ein Postscript-Drucker ist ('no') oder, wenn der verwendete Drucker nicht Postscript-faehig ist und ueber einen Ghostscript-Treiber konvertiert werden muss. (Nur bei EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_PRN='yes') Gueltige Werte: yes, no alc2000 alc4000 alc8500 alc8600 ap3250 appledmp atx23 atx24 atx38 bbox bff bit bitcmyk bitrgb bj10e bj10v bj10vh bj200 bjc600 bjc800 bjc880j bjccmyk bjccolor bjcgray bjcmono bmp16 bmp16m bmp256 bmp32b bmpa16 bmpa16m bmpa256 bmpa32b bmpamono bmpasep1 bmpasep8 bmpgray bmpmono bmpsep1 bmpsep8 ccr cdeskjet cdj1600 cdj500 cdj550 cdj670 cdj850 cdj880 cdj890 cdj970 cdjcolor cdjmono cfax cgm24 cgm8 cgmmono chp2200 cif cljet5 cljet5c cljet5pr coslw2p coslwxl cp50 cups declj250 deskjet dfaxhigh dfaxlow dj505j djet500 djet500c djet820c dl2100 dnj650c epl2050 epl2050p epl2120 epl5800 epl5900 epl6100 eps9high eps9mid epson epsonc epswrite escp escpage escpc faxg3 faxg32d faxg4 fmlbp fmpr fs600 gdi hl1240 hl1250 hl7x0 hpdj1120c hpdj310 hpdj320 hpdj340 hpdj400 hpdj500 hpdj500c hpdj510 hpdj520 hpdj540 hpdj550c hpdj560c hpdj600 hpdj660c hpdj670c hpdj680c hpdj690c hpdj850c hpdj855c hpdj870c hpdj890c hpdjplus hpdjportable ibmpro ijs imagen inferno iwhi iwlo iwlq jetp3852 jj100 jpeg jpeggray la50 la70 la75 la75plus laserjet lbp310 lbp320 lbp8 lex2050 lex3200 lex5700 lex7000 lips2p lips3 lips4 lips4v lj250 lj3100sw lj4dith lj4dithp lj5gray lj5mono ljet2p ljet3 ljet3d ljet4 ljet4d ljet4pjl ljetplus ln03 lp1800 lp1900 lp2000 lp2200 lp2563 lp3000c lp7700 lp8000 lp8000c lp8100 lp8200c lp8300c lp8300f lp8400f lp8500c lp8600 lp8600f lp8700 lp8800c lp8900 lp9300 lp9400 lp9600 lp9600s lq850 lx5000 lxm3200 lxm5700m m8510 mag16 mag256 md1xMono md2k md50Eco md50Mono md5k mgr4 mgr8 mgrgray2 mgrgray4 mgrgray8 mgrmono miff24 mj500c mj6000c mj700v2c mj8000c ml600 necp6 npdl nullpage oce9050 oki182 oki4w okiibm paintjet pbm pbmraw pcl3 pcx16 pcx24b pcx256 pcx2up pcxcmyk pcxgray pcxmono pdfwrite pgm pgmraw pgnm pgnmraw photoex picty180 pj pjetxl pjxl pjxl300 pkm pkmraw pksm pksmraw plan9bm png16 png16m png256 pngalpha pnggray pngmono pnm pnmraw ppm ppmraw pr1000 pr1000_4 pr150 pr201 psgray psmono psrgb pswrite pxlcolor pxlmono r4081 rpdl samsunggdi sgirgb sj48 st800 stcolor stp sunhmono sxlcrt t4693d2 t4693d4 t4693d8 tek4696 tiff12nc tiff24nc tiffcrle tiffg3 tiffg32d tiffg4 tifflzw tiffpack uniprint xes Welcher Treiber fuer den Drucker der richtige ist, erfahrt Ihr hier: [5]Ghostscript Treiber Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_PRN_GS='no' EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_COPY Ueber diesen Parameter wird gesteuert, ob das eingegangene Fax als xxx.pdf in einen Ordner kopiert werden soll. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_MSN_x_RCV_COPY ='no' EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_COPY_TO_PATH Ueber diesen Parameter wird angegeben, wohin das empfangene Fax kopiert werden soll. (/public/fax..) Ohne '/' am Ende. Sollte der Pfad nicht vorhanden sein, wird er im Dialog angelegt. (Nur bei EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_COPY='yes') Gueltige Werte: jeder absolute Pfad Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_COPY_TO_PATH='' EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_COPY_FOR_USER Ueber diesen Parameter wird angegeben, welcher User das Fax erhalten soll. (chown) Dadurch wird derjenige dann Besitzer des Faxes. $user:users (Nur bei EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_COPY='yes') Gueltige Werte: jeder Username Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_COPY_FOR_USER='' EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_COPY_FILEMOD Ueber diesen Parameter wird angegeben, welche Zugriffsrechte die kopierte Faxdatei erhalten soll. (chmod) (Nur bei EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_COPY='yes') Gueltige Werte: 600, 660, 666, 640, 644 Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_COPY_FILEMOD='' EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_DB Ueber diesen Parameter wird angegeben, ob die empfangenen Faxe in der Datenbank abgelegt werden sollen. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_DB='no' EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_DB_USER Bei diesem Parameter wird der User Name eingetragen, der diese Faxe in der Datenbank ansehen darf/soll. (Nur bei EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_DB='yes') Gueltige Werte: User Name Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_RCV_MSN_x_DB_USER='' EISFAX_FRITZBOX_FAX_PRINTER_N Bei diesen Parameter wird angegeben, wie viele Modemeintraege konfiguriert werden sollen. Gueltige Werte: Zahl Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_FAX_PRINTER_N='1' EISFAX_FRITZBOX_FAX_PRINTER_x_NAME Hier wird der Name festgelegt, mit dem dieses Modem/Device spaeter als Drucker eingerichtet wird. Durch die Vergabe des selben Namens fuer mehrere Modems, werden diese in eine Gruppe eingebunden. 'no' wenn das Modem nur Empfangen soll. Gueltige Werte: jeder Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_FAX_PRINTER_x_NAME='eisfax' EISFAX_FRITZBOX_FAX_PRINTER_x_ACTIVE Ueber diesen Parameter wird eingestellt, ob der Datensatz aktiv sein soll. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_FAX_PRINTER_x_ACTIVE'='no' EISFAX_FRITZBOX_FAXPRINTER_x_SND_MSN Diese MSN ist die MSN, die fuer ausgehende Faxe benutzt wird. Gueltige Werte: MSN Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_FAXPRINTER_x_SND_MSN='34' EISFAX_FRITZBOX_FAX_PRINTER_x_ID Hier wird die Faxnummer fuer diese Schnittstelle angegeben Gueltige Werte: entsprechend dem Beispiel Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_FAX_PRINTER_x_ID='+49.40.12345678' EISFAX_FRITZBOX_FAX_PRINTER_x_IDENTIFIER Hier erfolgt die Angabe des Namens dieses Faxmodems Gueltige Werte: jeder Standardeinstellung: EISFAX_FRITZBOX_FAX_PRINTER_x_IDENTIFIER='Fax-Station' EISFAX_NOTIFY_LANGUAGE Ueber diesen Parameter wird die Sprache fuer Notify eingestellt. Gueltige Werte: zur Zeit (de, pt, es, it, fr, pl, en => Standard) Standardeinstellung: EISFAX_NOTIFY_LANGUAGE='de' EISFAX_NOTIFY_FAXMASTER_RCV Ueber diesen Parameter wird eingestellt, ob und welche Meldungen an den FaxMaster fuer empfangene Faxe gesendet werden. Gueltige Werte: yes, no, errors Standardeinstellung: EISFAX_NOTIFY_FAXMASTER_RCV='errors' EISFAX_NOTIFY_FAXMASTER_RCV_TO Hier wird eingestellt, an wen die Notify gesendet werden sollen. (Nicht bei EISFAX_NOTIFY_FAXMASTER_RCV='no') Gueltige Werte: jeder eisfair-User, jede gueltige E-Mail-Adresse Standardeinstellung: EISFAX_NOTIFY_FAXMASTER_RCV_TO='faxmaster' EISFAX_NOTIFY_FAXMASTER_SND Ueber diesen Parameter wird eingestellt, ob und welche Meldungen an den FaxMaster bei gesendeten Faxen gesendet werden. Gueltige Werte: yes, no, errors Standardeinstellung: EISFAX_NOTIFY_FAXMASTER_SND='errors' EISFAX_NOTIFY_FAXMASTER_SND_TO Hier wird eingestellt, an wen die Benachrichtigungen gesendet werden sollen. (Nicht bei EISFAX_NOTIFY_FAXMASTER_SND='no') Gueltige Werte: jeder eisfair -User, jede gueltige E-Mail-Adresse Standardeinstellung: EISFAX_NOTIFY_FAXMASTER_SND_TO='faxmaster' User EISFAX_WITH_IP_RANGE Ueber diesen Parameter wird gesteuert, ob EisFAX mit IP_RANGE konfiguriert werden soll. Zusaetzlich sind unter EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_USE die einzelnen Moeglichkeiten einzustellen. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_WITH_IP_RANGE='no' EISFAX_IP_RANGE_N Bei diesem Parameter wird angegeben, wie viele IP_RANGEs konfiguriert werden sollen. Gueltige Werte: Zahl Standardeinstellung: EISFAX_IP_RANGE_N='1' EISFAX_IP_RANGE_x_NAME An dieser Stelle kann eine Beschreibung hinterlegt werden, z.B. welche IP_RANGE hier abgedeckt wird oder irgend etwas anderes. EisFAX wertet diesen Parameter nicht aus. Gueltige Werte: Alles Standardeinstellung: EISFAX_IP_RANGE_x_NAME='' EISFAX_IP_RANGE_x_ACTIVE Ueber diesen Parameter wird eingestellt, ob der Datensatz aktiv sein soll. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_IP_RANGE_x_ACTIVE='no' EISFAX_IP_RANGE_x_RANGE Bei diesem Parameter wird der IP-Bereich oder die IP-Adresse eingestellt, die Senden koennen soll bzw. darf, z.B. 192.168.1.[0-9]+ fuer ein Segment. Gueltige Werte: IP-Adresse Standardeinstellung: EISFAX_IP_RANGE_x_RANGE='' EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_USE Bei diesem Parameter wird das Notify Handling fuer EISFAX_IP_RANGE_USE und EISFAX_MAIL_TO_FAX_NOTIFY eingeschaltet. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_USE='no' EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_SND Ueber diesen Parameter wird der E-Mail-Versand der gesendeten Faxe eingeschaltet. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_SND='yes' EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_SND_TYPE Mit diesem Parameter wird eingestellt, in welchem Format die gesendeten Faxe zugestellt werden. Nur bei EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_SND='yes' Gueltige Werte: pdf, tif, ps, png Standardeinstellung: EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_SND_TYPE='pdf' EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_SND_PNG_WIDTH Mit diesem Parameter wird die Breite des PNG-Bildes eingestellt, damit es im Webbrowser, ohne in der Breite zu scrollen, betrachtet werden kann. Gueltige Werte: ganze Zahl, 600|800|1000 (ausprobieren) Standardeinstellung: EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_SND_PNG_WIDTH='1000' EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_PRN Ueber diesen Parameter wird das Drucken der gesendeten Faxe eingeschaltet. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_PRN='no' EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_PRN_INFO Ueber diesen Parameter wird das Drucker der TechInfo ein- oder ausgeschaltet. (Nur bei EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_PRN='yes') Gueltige Werte. yes, no Standardeinstellung: EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_PRN_INFO='no' EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_PRN_QUE Hier wird eingestellt, in welche Druckerwarteschlange die empfangenen Faxe ausgegeben werden sollen. (Nur bei EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_PRN='yes') Gueltige Werte: pr1, pr2, pr3, repr1 ... repr99, usbpr1 ... usbpr99 Standardeinstellung: EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_PRN_QUE='pr1' EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_PRN_GS Ueber diesen Parameter wird eingestellt, ob der verwendete Drucker ein Postscript-Drucker ist ('no') oder, wenn der verwendete Drucker nicht Postscript-faehig ist und ueber einen Ghostscript-Treiber konvertiert werden muss . (Nur bei EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_PRN='yes') Gueltige Werte: yes, no alc2000 alc4000 alc8500 alc8600 ap3250 appledmp atx23 atx24 atx38 bbox bff bit bitcmyk bitrgb bj10e bj10v bj10vh bj200 bjc600 bjc800 bjc880j bjccmyk bjccolor bjcgray bjcmono bmp16 bmp16m bmp256 bmp32b bmpa16 bmpa16m bmpa256 bmpa32b bmpamono bmpasep1 bmpasep8 bmpgray bmpmono bmpsep1 bmpsep8 ccr cdeskjet cdj1600 cdj500 cdj550 cdj670 cdj850 cdj880 cdj890 cdj970 cdjcolor cdjmono cfax cgm24 cgm8 cgmmono chp2200 cif cljet5 cljet5c cljet5pr coslw2p coslwxl cp50 cups declj250 deskjet dfaxhigh dfaxlow dj505j djet500 djet500c djet820c dl2100 dnj650c epl2050 epl2050p epl2120 epl5800 epl5900 epl6100 eps9high eps9mid epson epsonc epswrite escp escpage escpc faxg3 faxg32d faxg4 fmlbp fmpr fs600 gdi hl1240 hl1250 hl7x0 hpdj1120c hpdj310 hpdj320 hpdj340 hpdj400 hpdj500 hpdj500c hpdj510 hpdj520 hpdj540 hpdj550c hpdj560c hpdj600 hpdj660c hpdj670c hpdj680c hpdj690c hpdj850c hpdj855c hpdj870c hpdj890c hpdjplus hpdjportable ibmpro ijs imagen inferno iwhi iwlo iwlq jetp3852 jj100 jpeg jpeggray la50 la70 la75 la75plus laserjet lbp310 lbp320 lbp8 lex2050 lex3200 lex5700 lex7000 lips2p lips3 lips4 lips4v lj250 lj3100sw lj4dith lj4dithp lj5gray lj5mono ljet2p ljet3 ljet3d ljet4 ljet4d ljet4pjl ljetplus ln03 lp1800 lp1900 lp2000 lp2200 lp2563 lp3000c lp7700 lp8000 lp8000c lp8100 lp8200c lp8300c lp8300f lp8400f lp8500c lp8600 lp8600f lp8700 lp8800c lp8900 lp9300 lp9400 lp9600 lp9600s lq850 lx5000 lxm3200 lxm5700m m8510 mag16 mag256 md1xMono md2k md50Eco md50Mono md5k mgr4 mgr8 mgrgray2 mgrgray4 mgrgray8 mgrmono miff24 mj500c mj6000c mj700v2c mj8000c ml600 necp6 npdl nullpage oce9050 oki182 oki4w okiibm paintjet pbm pbmraw pcl3 pcx16 pcx24b pcx256 pcx2up pcxcmyk pcxgray pcxmono pdfwrite pgm pgmraw pgnm pgnmraw photoex picty180 pj pjetxl pjxl pjxl300 pkm pkmraw pksm pksmraw plan9bm png16 png16m png256 pngalpha pnggray pngmono pnm pnmraw ppm ppmraw pr1000 pr1000_4 pr150 pr201 psgray psmono psrgb pswrite pxlcolor pxlmono r4081 rpdl samsunggdi sgirgb sj48 st800 stcolor stp sunhmono sxlcrt t4693d2 t4693d4 t4693d8 tek4696 tiff12nc tiff24nc tiffcrle tiffg3 tiffg32d tiffg4 tifflzw tiffpack uniprint xes Welcher Treiber fuer den Drucker der richtige ist, erfahrt Ihr hier: [6]Ghostscript Treiber Standardeinstellung: EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_PRN_GS='no' EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_COPY Ueber diesen Parameter wird gesteuert, ob das gesendete Fax als xxx.pdf in einen Ordner kopiert werden soll. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_COPY='no' EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_COPY_TO_PATH Ueber diesen Parameter wird angegeben, wohin das gesendete Fax kopiert werden soll. (/public/fax..) Ohne '/' am Ende. Sollte der Pfad nicht vorhanden sein, wird er im Dialog angelegt. (Nur bei EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_COPY='yes') Gueltige Werte: jeder absolute Pfad Standardeinstellung: EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_COPY_TO_PATH='' EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_COPY_FOR_USER Ueber diesen Parameter wird angegeben, welcher User das Fax erhalten soll. (chown) Dadurch wird derjenige dann Besitzer des Faxes. $user:users (Nur bei EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_COPY='yes') Gueltige Werte: jeder Username Standardeinstellung: EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_COPY_FOR_USER='' EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_COPY_FILEMOD Ueber diesen Parameter wird angegeben, welche Zugriffsrechte die kopierte Faxdatei erhalten soll. (chmod) (Nur bei EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_COPY='yes') Gueltige Werte: 600, 660, 666, 640, 644 Standardeinstellung: EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_COPY_FILEMOD='660' EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_DB Ueber diesen Parameter wird die Benutzung der Datenbank bei EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME eingeschaltet 'yes', 'no' schaltet sie ab (Nur bei EISFAX_DATABASE_USE='yes') Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_DB='no' EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_DB_N Ueber diesen Parameter wird die Anzahl der verschiedenen DB Eintraege gesteuert, in den das gesendete Fax als xxx.pdf eingefuegt werden soll. Gueltige Werte: Zahl Standardeinstellung: EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_DB_N='1' EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_DB_x_FAXPRINTER Ueber diesen Parameter wird der Name des FaxPrinter angegeben, fuer den der Pfad sein soll. Soll ausserdem noch ein Rest oder Standard Wert angegeben werden '*', muss dieser zwingend als letzter Eintrag erfolgen. Gueltige Werte: * => Standard, FaxPrinter Standardeinstellung: EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_DB_x_FAXPRINTER='*' EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_DB_x_ACTIVE Ueber diesen Parameter wird gesteuert, ob der Datensatz aktiv sein soll. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_DB_x_ACTIVE='no' EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_DB_x_USER Hier wird der Name des users eingetragen der Global fuer EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME genommen werden soll. Gueltige Werte: User Name Standardeinstellung: EISFAX_WITHOUT_USER_BY_NAME_DB_x_USER='' EISFAX_WITH_USER_BY_NAME Ueber diesen Parameter wird gesteuert, ob EisFAX mit USER_BY_NAME konfiguriert werden soll. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_WITH_USER_BY_NAME='yes' EISFAX_USER_N Bei diesem Parameter wird angegeben wie viele User konfiguriert werden sollen. Gueltige Werte: Zahl Standardeinstellung: EISFAX_USER_N='1' EISFAX_USER_x_NAME Hier wird der Name des Users eingetragen, der Faxe versenden darf. Gueltige Werte: Username Standardeinstellung: EISFAX_USER_x_NAME='hans' EISFAX_USER_x_ACTIVE Ueber diesen Parameter wird eingestellt, ob der Datensatz aktiv sein soll. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_USER_x_ACTIVE'='no' EISFAX_USER_x_SND Ueber diesen Parameter wird der E-Mail-Versand der gesendeten Faxe eingeschaltet. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_USER_x_SND='yes' EISFAX_USER_x_SND_TO Hier wird eingestellt an wen die gesendeten Faxe gesendet werden sollen. (Nur bei EISFAX_USER_x_SND='yes') Gueltige Werte: jeder eisfair-User, jede gueltige E-Mail-Adresse Standardeinstellung: EISFAX_USER_x_SND_TO='faxmaster' EISFAX_USER_x_SND_TYPE Mit diesem Parameter wird eingestellt, in welchem Format die gesendeten Faxe zugestellt werden. (Nur bei EISFAX_USER_x_SND='yes') Gueltige Werte: pdf, tif, ps, png Standardeinstellung: EISFAX_USER_x_SND_TYPE='pdf' EISFAX_USER_x_SND_PNG_WIDTH Mit diesem Parameter wird die Breite des PNG-Bildes eingestellt, damit es im Webbrowser, ohne in der Breite zu scrollen, betrachtet werden kann. Gueltige Werte: ganze Zahl, 600|800|1000 (ausprobieren) Standardeinstellung: EISFAX_USER_x_SND_PNG_WIDTH='1000' EISFAX_USER_x_PRN Ueber diesen Parameter wird das Drucken der gesendeten Faxe eingeschaltet. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_USER_x_PRN='no' EISFAX_USER_x_PRN_INFO Ueber diesen Parameter wird das Drucken der TechInfo ein- oder ausgeschaltet. Gueltige Werte. yes, no Standardeinstellung: EISFAX_USER_x_PRN_INFO='no' EISFAX_USER_x_PRN_QUE Hier wird eingestellt, in welcher Druckerwarteschlange die gesendeten Faxe ausgegeben werden sollen. (Nur bei EISFAX_USER_x_PRN='yes') Gueltige Werte: pr1, pr2, pr3, repr1 ... repr99, usbpr1 ... usbpr99 Standardeinstellung: EISFAX_USER_x_PRN_QUE='pr1' EISFAX_USER_x_PRN_GS Ueber diesen Parameter wird eingestellt, ob der verwendete Drucker ein Postscript-Drucker ist ('no') oder, wenn der verwendete Drucker nicht Postscript-faehig ist und ueber einen Ghostscript-Treiber konvertiert werden muss. (Nur bei EISFAX_USER_x_PRN='yes') Gueltige Werte: no oder ein Druckertreiber aus der Liste alc2000 alc4000 alc8500 alc8600 ap3250 appledmp atx23 atx24 atx38 bbox bff bit bitcmyk bitrgb bj10e bj10v bj10vh bj200 bjc600 bjc800 bjc880j bjccmyk bjccolor bjcgray bjcmono bmp16 bmp16m bmp256 bmp32b bmpa16 bmpa16m bmpa256 bmpa32b bmpamono bmpasep1 bmpasep8 bmpgray bmpmono bmpsep1 bmpsep8 ccr cdeskjet cdj1600 cdj500 cdj550 cdj670 cdj850 cdj880 cdj890 cdj970 cdjcolor cdjmono cfax cgm24 cgm8 cgmmono chp2200 cif cljet5 cljet5c cljet5pr coslw2p coslwxl cp50 cups declj250 deskjet dfaxhigh dfaxlow dj505j djet500 djet500c djet820c dl2100 dnj650c epl2050 epl2050p epl2120 epl5800 epl5900 epl6100 eps9high eps9mid epson epsonc epswrite escp escpage escpc faxg3 faxg32d faxg4 fmlbp fmpr fs600 gdi hl1240 hl1250 hl7x0 hpdj1120c hpdj310 hpdj320 hpdj340 hpdj400 hpdj500 hpdj500c hpdj510 hpdj520 hpdj540 hpdj550c hpdj560c hpdj600 hpdj660c hpdj670c hpdj680c hpdj690c hpdj850c hpdj855c hpdj870c hpdj890c hpdjplus hpdjportable ibmpro ijs imagen inferno iwhi iwlo iwlq jetp3852 jj100 jpeg jpeggray la50 la70 la75 la75plus laserjet lbp310 lbp320 lbp8 lex2050 lex3200 lex5700 lex7000 lips2p lips3 lips4 lips4v lj250 lj3100sw lj4dith lj4dithp lj5gray lj5mono ljet2p ljet3 ljet3d ljet4 ljet4d ljet4pjl ljetplus ln03 lp1800 lp1900 lp2000 lp2200 lp2563 lp3000c lp7700 lp8000 lp8000c lp8100 lp8200c lp8300c lp8300f lp8400f lp8500c lp8600 lp8600f lp8700 lp8800c lp8900 lp9300 lp9400 lp9600 lp9600s lq850 lx5000 lxm3200 lxm5700m m8510 mag16 mag256 md1xMono md2k md50Eco md50Mono md5k mgr4 mgr8 mgrgray2 mgrgray4 mgrgray8 mgrmono miff24 mj500c mj6000c mj700v2c mj8000c ml600 necp6 npdl nullpage oce9050 oki182 oki4w okiibm paintjet pbm pbmraw pcl3 pcx16 pcx24b pcx256 pcx2up pcxcmyk pcxgray pcxmono pdfwrite pgm pgmraw pgnm pgnmraw photoex picty180 pj pjetxl pjxl pjxl300 pkm pkmraw pksm pksmraw plan9bm png16 png16m png256 pngalpha pnggray pngmono pnm pnmraw ppm ppmraw pr1000 pr1000_4 pr150 pr201 psgray psmono psrgb pswrite pxlcolor pxlmono r4081 rpdl samsunggdi sgirgb sj48 st800 stcolor stp sunhmono sxlcrt t4693d2 t4693d4 t4693d8 tek4696 tiff12nc tiff24nc tiffcrle tiffg3 tiffg32d tiffg4 tifflzw tiffpack uniprint xes Welcher Treiber fuer den Drucker der richtige ist, erfahrt Ihr hier: [7]Ghostscript Treiber Standardeinstellung: EISFAX_USER_x_PRN_GS='no' EISFAX_USER_x_COPY Ueber diesen Parameter wird gesteuert, ob das gesendete Fax als xxx.pdf in einen Ordner kopiert werden soll. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_USER_x_COPY='no' EISFAX_USER_x_COPY_TO_PATH Ueber diesen Parameter wird angegeben, wohin das gesendete Fax kopiert werden soll. (/public/fax..) Ohne '/' am Ende. Sollte der Pfad nicht vorhanden sein, wird er im Dialog angelegt. (Nur bei EISFAX_USER_x_COPY='yes') Gueltige Werte: jeder absolute Pfad Standardeinstellung: EISFAX_USER_x_COPY_TO_PATH='' EISFAX_USER_x_COPY_FOR_USER Ueber diesen Parameter wird angegeben, welcher User das Fax erhalten soll. (chown) Dadurch wird derjenige dann Besitzer des Faxes. $user:users (Nur bei EISFAX_USER_x_COPY='yes') Gueltige Werte: jeder Username Standardeinstellung: EISFAX_USER_x_COPY_FOR_USER='' EISFAX_USER_x_COPY_FILEMOD Ueber diesen Parameter wird angegeben, welche Zugriffsrechte die kopierte Faxdatei erhalten soll. (chmod) (Nur bei EISFAX_USER_x_COPY='yes') Gueltige Werte: 600, 660, 666, 640, 644 Standardeinstellung: EISFAX_USER_x_COPY_FILEMOD='' EISFAX_USER_x_DB Ueber diesen Parameter wird die Benutzung der Datenbank fuer USER_BY_NAME) eingeschaltet 'yes', 'no' schaltet sie ab. (Nur bei EISFAX_DATABASE_USE='yes') Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_USER_x_DB='no' Cron Auftraege EISFAX_FAXQCLEAN_USE Hiermit wird eingestellt, ob der Cronjob 'faxqclean' ausgefuehrt werden soll. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_FAXQCLEAN_USE='no' EISFAX_FAXQCLEAN_CRON_SCHEDULE Hier wird eingestellt, zu welchen Zeiten der Cronjob 'faxqclean' ausgefuehrt wird. Siehe auch den Abschnitt 'Cron' 4.5 weiter unten. Gueltige Werte: m s T M W (0 * * * *) Standardeinstellung: EISFAX_FAXQCLEAN_CRON_SCHEDULE='0 * * * *' EISFAX_FAXQCLEAN_OPTIONS Hier wird eingestellt mit welchen Optionen 'faxqclean' seinen Dienst verrichtet. Gueltige Werte: -j secs -d secs -n -t -v -j secs Set the job age threshold (in seconds) that controls how long jobs may reside in the doneq directory before being processed. By default this value is 15 minutes (15*60 = 900 seconds) -d secs Set the document age threshold (in seconds) that controls how long unreferenced files may reside in the docq directory before being removed. By default this value is 1 hour (60*60 = 3600 seconds) -n Do not carry out any work; just show what would be done. This option is useful together with the -t option for debugging. -t Trace in great detail exactly what faxqclean is doing. Messages are sent to the standard output. -v Print messages on the standard output about jobs removed or archived and about document files removed. Standardeinstellung: EISFAX_FAXQCLEAN_OPTIONS='-t -v' EISFAX_FAXQCLEAN_SND Ueber diesen Parameter wird der E-Mail-Versand des FaxQClean-Reports eingeschaltet. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_FAXQCLEAN_SND='yes' EISFAX_FAXQCLEAN_SEND_TO Hier wird eingestellt, wohin die Meldungen gesendet werden sollen. (Nur bei EISFAX_FAXQCLEAN_SND='yes') Gueltige Werte: faxmaster, jede gueltige E-Mail-Adresse Standardeinstellung: EISFAX_FAXQCLEAN_SEND_TO='faxmaster' EISFAX_FAXQCLEAN_SEND_ALWAYS Hier wird eingestellt, ob die E-Mail in jedem Fall gesendet werden soll ('yes'), oder nur bei Veraenderung des Ordners 'sendq' ('no'). Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_FAXQCLEAN_SEND_Always='yes' EISFAX_FAXCRON_USE Hiermit wird eingestellt, ob der Cronjob 'faxcron' ausgefuehrt werden soll. Das faxcron-Skript erledigt folgende Arbeit: + report statistics for facsimile transmitted since the last time faxcron was run + report statistics for facsimile transmitted in the past week + report statistics for facsimile received since the last time faxcron was run + report statistics for facsimile received in the past week + report any recent calls that failed suspiciously and return the associated trace log + purge data that is 30 days or older from the remote machine information directory + delete information that is 30 days or older from session trace log files + remove files from the tmp directory that are older than 1 day + remove received facsimile that are 7 days or older + report sites that are currently having jobs rejected; and + force all session log files to be owned by the fax user and kept with protection mode 644 Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_FAXCRON_USE='no' EISFAX_FAXCRON_CRON_SCHEDULE Hier wird eingestellt, zu welchen Zeiten der Cronjob 'faxcron' ausgefuehrt wird. Siehe auch den Abschnitt 'Cron' 4.5 weiter unten. Gueltige Werte: m s T M W (25 23 * * *) Standardeinstellung: EISFAX_FAXCRON_CRON_SCHEDULE='25 23 * * *' EISFAX_FAXCRON_OPTIONS Hier wird eingestellt, mit welchen Optionen 'faxcron' seinen Dienst verrichtet. Gueltige Werte: -n -l lastrun -info n -log -n -rcv n -tmp n -mode m -n Forces faxcron to run without updating any files. -l lastrun Forces the notion of the last time that faxcron was run to be lastrun. The value of lastrun is a date and time string of the form ``MM/DD/YY HH:MM'' (the date(1) format string ``%D %H:%M''). -info n Set the expiration time for data in the info database to be n days. -log n Set the expiration time for session log data to be n days. -rcv n Set the expiration time for files in the received facsimile queue to be n days. -tmp n Set the expiration time for files in the tmp directory to be n days. -mode m Set the file protection mode for session logs to m (a command line argument to chmod(1)). Standardeinstellung: EISFAX_FAXCRON_OPTIONS='' EISFAX_FAXCRON_SND Ueber diesen Parameter wird der E-Mail-Versand des FaxCron-Report eingeschaltet. Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_FAXCRON_SND='yes' EISFAX_FAXCRON_SEND_TO Hier wird eingestellt, wohin die Meldungen gesendet werden sollen. (Nur bei EISFAX_FAXCRON_SND='yes') Gueltige Werte: faxmaster, jede gueltige E-Mail-Adresse Standardeinstellung: EISFAX_FAXCRON_SEND_TO='faxmaster' EISFAX_FAXCRON_SEND_ALWAYS Hier wird eingestellt, ob die E-Mail in jedem Fall gesendet werden soll ('yes'), oder nur bei Veraenderung des Ordners 'recvq' ('no') (Nur bei EISFAX_FAXCRON_SND='yes') Gueltige Werte: yes, no Standardeinstellung: EISFAX_FAXCRON_SEND_Always='yes' EISFAX_AUTOPRINT_LOGLEVEL Hier wird die Autoprint-Logstufe eingestellt. Gueltige Werte: 0 - 5 Standard Einstellung: EISFAX_AUTOPRINT_LOGLEVEL='0' EISFAX_LOGROTATE_COUNT Ueber diesen Parameter wird eingestellt, wie viele Logdateien vorgehalten werden sollen. Wird dieser Wert ueberschritten, so wird die aelteste Logdatei geloescht. Gueltige Werte: Zahl Standard Einstellung: EISFAX_LOGROTATE_COUNT='6' EISFAX_LOGROTATE_INTERVAL Dieser Parameter bestimmt in welchen Intervallen die Logdateien archiviert werden sollen. Zur Auswahl stehen die Schluesselwoerter. 'daily' - taeglich 'weekly' - woechentlich 'monthly' - monatlich Gueltige Werte: daily, weekly, monthly Standardeinstellung: EISFAX_LOGROTATE_INTERVALL='monthly' List controller Hier werden die erkannten Kontroller aufgefuehrt. Die erste Zahl ist die Nummer, die im Setup benoetigt wird. Bei einer FritzCard ist es die 1. Es muessen bei mehreren Kontrollern nicht alle Kontroller fuer EisFAX konfiguriert werden. Zum Verstaendnis: 'Kontroller' ist _nicht_ die Anzahl der ISDN-Karten! Es werden die Ports gezaehlt. Somit hat eine C2-Karte zwei Kontroller und eine C4-Karte vier Kontroller. Send Test Fax Ueber diesen Menuepunkt kann direkt nach der EisFAX-Serverinstallation ein Testfax versandt werden. Damit laesst sich sofort pruefen, ob die verwendete Hard- und Software korrekt zusammenarbeitet. Im Dialog muss die korrekte Faxnummer angegeben werden, an die das Fax gesendet werden soll. Eintraege in der EisFAX-Konfiguration werden hier nicht beruecksichtigt. Als Testfax liegt die Beispieldatei von AVM 'fritz_pic.tif' im Verzeichnis /usr/share/doc/eisfax/c4h-sample vor. Show log files Ueber diesen Menuepunkt koennen die Logdateien eingesehen werden. Es werden die aktivierten Logdateien zur Ansicht angeboten. Wenn EISFAX_RESPOND_DEBUG='yes' werden auch die Debug-Dateien hier aufgelistet. Client configuration Windows-Klient Zunaechst einmal braucht der Windows-PC Zugriff auf die Samba-Freigaben. Die Benutzerrechte muessen entsprechend eingerichtet sein. Unter /public/eisfax befinden sich zwei Windows-Programme: config.exe und respond.exe Die Standardeinstellungen koennen uebernommen werden - respond.exe sollte anschliessend per Autostart gestartet werden. Es wartet nun in der SysTray auf Arbeit. Nachdem die Verbindung mit der Druckerfreigabe 'eisfax' hergestellt wurde, muss als Druckertreiber ein Postscript-Treiber ausgewaehlt werden. Druckertreiber der Klasse 'Apple Laserwriter' werden hier besonders empfohlen. Wichtig ist lediglich, dass im Eigenschaftendialog des Druckertreibers 'Truetype senden als Bitmap' eingestellt wird. Eine genaue Beschreibung ist als PDF-Datei verfuegbar und liegt im Verzeichnis /public/eisfax/. Beim Respond-Fenster in der Spalte USER: Hier kann der Username, so wie er vorgegeben wird, stehen gelassen oder geloescht werden oder durch einen anderen internen Benutzernamen ersetzt werden, wenn derjenige das Notify-Fax erhalten soll. Linux-Klient Zunaechst muss auf dem Linux-Klienten HylaFAX installiert werden. Am besten nimmt man dazu die Version, die in der Distribution dabei ist. Anschliessend ruft man als 'root' das Kommando 'faxsetup -client' auf. Damit ist die Installation von HylaFAX auf dem Klienten erledigt und es kann gefaxt werden. ...eehhmm halt, es fehlt noch etwas. Einstellungen zum Faxen machen, z.B KDE-PrintFax entsprechend einrichten. Auch Linux-Klienten koennen an einzelne Modems/Devices oder eine Modemgruppe senden. Hierbei wird auch der Name, der in der Konfiguration vergeben wurde. Der Standardname lautet 'eisfax'. z.B. /usr/bin/sendfax -D -s 'a4' -m -f 'user@home.lan' -n %server_h %res %time_a %enterprise_x %comment_c %email_f -d %name_@@@%number %files Um mit KdePrintFax 'pdf' Dokumente direkt zu versenden, muss noch ein Filter hinzugefuegt werden: Filtereinstellung MIME-Type: 'application/pdf' Befehl: 'pdf2ps %in %out' In neueren KDE-Versionen stellt man den Faxserver in einem separaten Feld ein. eisfax@server Mit "LibreOffice" klappt das Faxen jetzt nicht mehr so, da das Prgramm spadmin entfernt wurde. Dafuer gibt es jetzt eine Skriptsammlung die es auch ermoeglicht aus "LibreOffice" Faxe zu versenden, gleichzeitigt gelingt das dann auch ueber den entsprechenden Druckertreiber "EisFAX4Cups". Dafuer muss dann "CUPS" auf dem Rechner installiert sein. Automatisch laesst sich das nicht installieren, dazu ist Handarbeit angesagt. Im Paket unter /var/lib/eisfax/eisfax4cups befinden sich die Skripte die entsprechend zu verteilen sind eisfax => backend eisfax2 => backend eisfax4cups_ui => gui hylafax.ppd => ppd lp => sudoers file Verteilt werden diese Skripte wie folgt. lp => /etc/sudoers.d => chmod 0440 => chown root.root hylafax.ppd => /usr/share/cups/model => chmod 0644 => chown root.root eisfax4cups_ui => /usr/local/bin => chmod 0755 => chown root.root eisfax{2} => /usr/lib/cups/backend => chmod 0755 => chown root.root Der Name des backend ist egal, ob nun eisfax oder eisfax2, der Inhalt ist derselbe. Das backend kann auch auf jeden anderen Namen kopiert werden. Der FaxDrucker bekommt dann diesen Namen. Im backend gibt es oben einige Parameter die eventuell angepasst werden muessen. FAXPRG=/usr/bin/sendfax FAXSTAT=/usr/bin/faxstat # Notify email (0=disable, 1=enable) NOTIFY=1 # set debugging (0=disable, 1=enable) DEBUG=0 Im GUI auch # set debugging (0=disable, 1=enable) DEBUG=0 # desktop to use: kde oder gnome/Xfce DESKTOP=kde Ob der Desktop dann gnome oder xfce heisst ist egal, es wird auf kde geprueft oder was anderes. Wenn 'DEBUG' eingeschaltet wird, muss die jeweilige log Datei angelegt werden. Den Namen so waehlen wie der Name des backend. touch /var/log/eisfax.log chown lp.lp /var/log/eisfax.log touch /var/log/eisfax4cups_ui.log chown lp.lp /var/log/eisfax4cups_ui.log Jetzt muessen noch die Drucker angelegt werden. lpadmin -p eisfax -v eisfax:/$EISFAX_SERVER_NAME -m hylafax.ppd -E eisfax => entspricht dem gewaehlten Druckernamen $EISFAX_SERVER_NAME => entspricht dem eisfair-Servernamen Tja, dass wars dann auch schon. Wenn jetzt ein Dokument ueber den FaxDrucker gedruckt wird, ob aus "LibreOffice" oder jedem anderen Programm das einen Druckdialog bringt, dann sollte das POPup kommen und die FaxNummer erfragen. Serienfaxe Hier hilft das HowTo Serienfaxe mit OpenOffice.org weiter. Cron m s T M W Wichtig ist, dass zwischen den Zeitangaben jeweils ein Leerzeichen steht. m => die Minute von 0 bis 59 s => die Stunde von 0 bis 23 T => der Tag von 1 bis 31 M => der Monat von 1 bis 12 W => der Wochentag von 0 bis 6, 0 = Sonntag Der Stern * steht bei allen fuenf Parametern fuer alle moeglichen Werte. Wenn also jede Nacht um zwei geloescht werden soll, muss der Eintrag folgendermassen aussehen 0 2 * * * An jedem Tag des Monats, in jedem Monat und an jedem Wochentag wird demnach der cron Job um zwei Uhr und null Minuten ausgefuehrt. Dass der arme Rechner unnoetiger Weise sonnabends und sonntags arbeitet, ist ein Schoenheitsfehler, der behoben werden kann. Es sind fuer jeden Eintrag mehrere Werte, die durch Kommata getrennt werden muessen, gestattet. Fuer die Arbeit an fuenf Werktagen lautet der Eintrag: 0 2 * * 1,2,3,4,5 Wenn am 1. und 15. jeden Monats nachts der Job ausgefuehrt werden soll, wird der Eintrag so aussehen. 0 2 1,15 * * Filemod (chmod) Kurzerklaerung Die Rechte werden hier als Oktalzahl angegeben: 0 => kein Recht 1 => x-Recht ausfuehren 2 => w-Recht schreiben 4 => r-Recht lesen 600 => der Besitzer darf Lesen und Schreiben, sonst keiner 660 => der Besitzer und die Gruppe duerfen Lesen und Schreiben, sonst keiner 666 => es duerfen alle Lesen und Schreiben, nicht zu empfehlen!! 640 => der Besitzer darf Lesen und Schreiben, die Gruppe Lesen, sonst keiner 644 => der Besitzer darf Lesen und Schreiben, die anderen Lesen Faxe loeschen Grundsaetzlich gibt es zwei Cronjobs, die das Loeschen der Faxe in den Warteschlange erledigen. EISFAX_FAXQCLEAN_USE zum Aufraeumen in den Sendewarteschlangen und Logdateien EISFAX_FAXCRON_USE zum Aufraeumen in der Empfangswarteschlange Diese Cronjob-Auftraege sollten unbedingt dafuer benutzt werden. Zusaetzlich gibt es die Moeglichkeit Faxe die noch nicht versandt wurden, aus der Sendewarteschlange wieder zu entfernen. Hierzu ist folgende Vorgehensweise einmalig erforderlich. Es muss ueber das Setup 4. User administration 5. Change password Dem eisfair-User 'fax' muss ein Passwort verpasst werden. Nun besteht jederzeit die Moeglichkeit sich mit dem user 'fax' am eisfair-Server anzumelden und ein Fax aus der Sendewarteschlange zu entfernen. Dazu muss man sich am Server als user 'fax' anmelden. Jeder SSH-Klient ist dazu in er Lage. Mit Putty als Windows-Klient oder mit Linux als Klient direkt ueber die Konsole 'ssh fax@der.Server' Hier erfolgt dann die Weiterleitung direkt zum Loeschen der/des Faxe/s. Nach der Eingabe der JobID des zu loeschenden Faxes erfolgt eine zweite Passwortabfrage. Dieses Passwort ist das in der Konfiguration unter EISFAX_ADMIN_USER_FAX_PASSWD eingerichtete Fax-Admin-User-Passwort. Nach Eingabe dieses Passwortes wird der Job aus der Warteschlange entfernt. Verschiedenes zum Mail-Paket Versenden empfangener Faxe an mehrere Empfaenger Ein Senden der E-Mail an mehrere Empfaenger mit SENDTO ist nicht ueber die EisFAX-Konfiguration moeglich. Dafuer muss dann ein mail-Alias angelegt werden, an den die E-Mail zugestellt wird und der sie dann entsprechend verteilt. Dieses wird in der Mail-Konfiguration eingestellt. Stichwort 'Aliasnamen' Versenden von Faxen gegen einen externen E-Mail-Account Wenn bei SENDTO eine vollstaendige externe E-Mail-Adresse angegeben wird, sollte geprueft werden, ob die E-Mails auch korrekt ausgeliefert werden. Wenn SMTP_SMARTHOST_ONE_FOR_ALL = 'no' SMTP_SMARTHOST_ROUTE_TYPE = 'addr' gesetzt ist, muss fuer den User 'fax' ein SMARTHOST eingerichtet werden: SMTP_SMARTHOST_N = '2' SMTP_SMARTHOST_1_HOST = 'mail.gmx.net' SMTP_SMARTHOST_1_AUTH_TYPE = 'md5' SMTP_SMARTHOST_1_ADDR = 'user1eis.lan' SMTP_SMARTHOST_1_DOMAIN = '' SMTP_SMARTHOST_1_USER = 'xxxxxxx' SMTP_SMARTHOST_1_PASS = 'xxxxxxx' SMTP_SMARTHOST_1_FORCE_AUTH = 'no' SMTP_SMARTHOST_1_FORCE_TLS = 'no' SMTP_SMARTHOST_1_PORT = '' SMTP_SMARTHOST_2_HOST = 'mail.gmx.net' SMTP_SMARTHOST_2_AUTH_TYPE = 'md5' SMTP_SMARTHOST_2_ADDR = 'faxeis.lan' SMTP_SMARTHOST_2_DOMAIN = '' SMTP_SMARTHOST_2_USER = 'xxxxxxx' SMTP_SMARTHOST_2_PASS = 'xxxxxxx' SMTP_SMARTHOST_2_FORCE_AUTH = 'no' SMTP_SMARTHOST_2_FORCE_TLS = 'no' SMTP_SMARTHOST_2_PORT = '' und der Absender umgeschrieben werden: SMTP_OUTGOING_ADDRESSES_N = '2' SMTP_OUTGOING_ADDRESSES_1 = 'user1: user1gmx.net' SMTP_OUTGOING_ADDRESSES_2 = 'fax: user1gmx.net' Mail2Fax-Parameter Aufrufvarianten Dem mail2fax-Skript koennen auf verschiedene Weise Parameter uebergeben werden. Die Funktionen der Schalter lauten wie folgt: -debug - Zeigt zusaetzliche Informationen waeren der Programmausfuehrung an (nur zur Fehlerdiagnose empfohlen!). -receiver - Legt die Zielfaxnummer und optionale Steuerinformationen fest. Folgende Formate werden korrekt erkannt und die enthaltenen Informationen korrekt interpretiert. Auf die moeglichen 'Optionen' wird zu einem spaeteren Zeitpunkt eingegangen: oder / oder faxg3// oder faxg3//@domain.tld -sender - Dieser Parameter legt den Namen des Absenders fest, der auf dem Faxdeckblatt erscheinen soll. Bei Aufruf des Skript durch einen Mailserver ist dies normalerweise die E-Mail-Adresse des Absenders. Soll an Stelle dessen ein richtiger Name erscheinen, so kann dieser durch die weiter unter beschriebene Option 'fn=Tom_Jones' ueberschrieben werden. -simulate - Simuliert die Ausfuehrung des Skriptes und zeigt die ermittelten Parameter am Bildschirm an (nur zur Fehlerdiagnose empfohlen!). -subject - Legt den Betreff fest, der auf dem Faxdeckblatt erscheinen soll, z.B. 'Bearbeitung der Rechnung xyz.' -help|--help - Zeigt die Aufrufparameter an. Folgende Steuerinformationen koennen mit der Zielfaxnummer zur Anzeige auf dem Faxdeckblatt an das Skript uebergeben werden: fax-number - Die Faxnummer darf u.a. folgende Zeichen zur besseren Darstellung enthalten: 0-9+. Beispiel: 021133445566 0211.334455.66 0211-334455-66 +49.211.334455.66 options - Ueber diesen Parameter koennen zusaetzliche Informationen, welche auf dem Faxdeckblatt erscheinen sollen, festgelegt werden. Mehrere Parameter muessen jeweils durch ein #-Zeichen voneinander getrennt eingegeben werden. Da Leerzeichen bei der Eingabe nicht zugelassen sind muessen sie bei Bedarf durch einen Unterstrich ersetzt werden. Beispiel: faxg3/gr=fax-group#fn=Tim_Tayler#tn=Tom_Jones/24@domain.tld gr=fax-group - (group) Dieser Parameter gibt eine gueltige Modemgruppe an, welche im EisFAX-Paket definiert sein muss. Eine nicht existierende Gruppe wird ignoriert und das Fax wird zur Bearbeitung an das naechste freie Fax uebergeben. sp=xxxx - (speed) Folgende Modem-Geschwindigkeiten sind als Wert zulaessig, ungueltige Werte werden ignoriert: 2400, 4800, 7200, 9600, 12000, 14400, 16800, 19200, 21600, 24000, 26400, 28800, 31200, 33600 cc=my_comment - (cover-comment) Dieser Parameter gibt den Kommentar an. cp=yes|no - (cover-page) Dieser Parameter gibt an, ob ein Deckblatt verwendet werden soll oder nicht. Das Deckblatt kann nur dann aktiviert oder deaktiviert werden wenn dies in der EisFAX-Konfiguration zugelassen wurde. cs=my_subject - (cover-subject) Dieser Parameter gibt den Betreff an und ueberschreibt gegebenenfalls einen ueber den Parameter '-subject' angegebenen Wert. ct=mytemplate - (cover-template) Die angegebene Faxvorlage wird an Stelle des Standardfaxdeckblatts verwendet. Die Datei muss im Verzeichnis /var/spool/hylafax/coverpage abgelegt werden. fc=my-company - (from-company) Dieser Parameter gibt die Absenderfirma an. fl=my-location - (from-location) Dieser Parameter gibt den Absenderort an. fn=my-name - (from-name) Dieser Parameter gibt den Namen des Absenders an und ueberschreibt gegebenenfalls einen ueber den Parameter '-sender' angegebenen Wert. fv=my-number - (from-voice-number) Dieser Parameter gibt die Telefonnummer des Absender an. tc=my-company - (to-company) Dieser Parameter gibt die Empfaengerfirma an. tl=my-location - (to-location) Dieser Parameter gibt den Empfaengerort an. tn=my-name - (to-name) Dieser Parameter gibt den Namen des Empfaengers an. tv=my-number - (to-voice-number) Dieser Parameter gibt die Telefonnummer des Empfaengers an. Verschiedenes Die User faxmaster/faxadm/fax sind in /etc/aliases als Alias definiert mit der Weiterleitung auf 'root'. Dafuer muessen keine User eingerichtet werden. ----- Bei einem Einsatz mit mehreren Maschinen, bei denen der Mailserver auf einer eigenen Maschine ohne EisFAX-Installation, laeuft. Wurde die korrekte Auslieferung der E-Mails durch Hinzufuegen des Users 'fax' erreicht. Auf der Konsole ausfuehren: /var/install/bin/add-group uucp 10 /var/install/bin/add-user fax '*' 21 10 'FAX daemon' /var/spool/hylafax /bin/bash (Dies ist von mir ungetestet, als Rueckmeldung aus der NG hier eingefuegt. Marcus Hochhuth) ----- Logging fuer [8]Sudo Verwendete Software Die Kommunikation mit dem Modem, das Einstellen von Auftraegen in die Warteschlange und Versenden daraus wird durch das Paket [9]HylaFAX erledigt. Fuer die Umsetzung des ISDN wird [10]capi4hylafax verwendet. Die Umwandlung der Postscript-Druckerdaten wird durch [11]Ghostscript vorgenommen. Die Kommunikation mit dem Windows-Klienten wird durch [12]Respond hergestellt. Die Schnittstelle zwischen Samba und EisFAX ist ein Perlscript [13]printfax.pl. __________________________________________________________________ Holger Bruenjes 2017-01-15 References 1. http://www.pack-eis.de/ 2. http://www.cs.wisc.edu/~ghost/doc/gnu/7.05/Devices.htm 3. http://www.cs.wisc.edu/~ghost/doc/gnu/7.05/Devices.htm 4. http://www.cs.wisc.edu/~ghost/doc/gnu/7.05/Devices.htm 5. http://www.cs.wisc.edu/~ghost/doc/gnu/7.05/Devices.htm 6. http://www.cs.wisc.edu/~ghost/doc/gnu/7.05/Devices.htm 7. http://www.cs.wisc.edu/~ghost/doc/gnu/7.05/Devices.htm 8. http://www.eisfair.org/hilfe/howtos/allgemein/logfile-fuer-sudo-aendern.html 9. http://hylafax.sourceforge.net/ 10. http://www.avm.de/Linux/ 11. http://www.cs.wisc.edu/~ghost/ 12. http://www.boerde.de/~horstf/ 13. http://www.boerde.de/~horstf/